Matrox Marvel G400-TV - alles auf einer Karte

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Marvel G400-TV stellte Matrox heute das neueste Mitglied der Marvel-Produktserie vor, das Grafik, Videoerfassung und Videoschnitt auf einer leistungsfähigen Karte vereint. Die Marvel G400-TV bietet 16 Mbyte RAM, einen 300 MHz RAMDAC, Hardware-Motion-JPEG (MJPEG) Videoaufzeichnungs- und Videobearbeitungsfunktionen sowie eine externe Anschlussbox für Videogeräte, die auch einen TV-Tuner mit Audio-Dekodierung enthält.

Stellenmarkt
  1. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Die restlichen Features, wie z.B. die unabhängige Ansteuerung von zwei Monitoren mit nur einer Karte (DualHead), entsprechen Matrox' schon erhältlichen G400 Grafikkarten, die dank ihrer hohen 2D- und 3D-Leistung der Konkurrenz aus Voodoo3 und TNT2 Ultra kaum nachstehen.

Die von der Marvel G400-TV aufgenommenen MJPEG-Filme werden mit maximal 704 x 576 Punkten bei 25 Bildern/Sekunde von einer externen Quelle oder dem integrierten TV-Tuner aufgenommen, was Fernsehqualität (PAL-Norm) entspricht. Die Hardware übernimmt dabei die komplette Kompression- und Dekompression, sodass auch langsamere PCs noch für Videoschnitt eingesetzt werden können.

Die aufgenommenen Videos können mithilfe der beigelegten LSX-MPEG2-Transcoder Software ins MPEG1- oder MPEG2-Format konvertiert werden.

Matrox' All-in-One Karte wird mit einem umfassenden Software-Bundle ausgeliefert: Avid Cinema (Videoschnitt), Ulead Foto Express (Bildbearbeitung), Matrox Software-DVD-Player, den schon erwähnten LSX-MPEG2-Transcoder und die Spielevollversion Wild Metal Country.

Die Marvel G400-TV wird voraussichtlich ab Oktober/November 1999 für 799,- DM in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /