Matrox Marvel G400-TV - alles auf einer Karte

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Marvel G400-TV stellte Matrox heute das neueste Mitglied der Marvel-Produktserie vor, das Grafik, Videoerfassung und Videoschnitt auf einer leistungsfähigen Karte vereint. Die Marvel G400-TV bietet 16 Mbyte RAM, einen 300 MHz RAMDAC, Hardware-Motion-JPEG (MJPEG) Videoaufzeichnungs- und Videobearbeitungsfunktionen sowie eine externe Anschlussbox für Videogeräte, die auch einen TV-Tuner mit Audio-Dekodierung enthält.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (w/m/d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. Senior Softwareentwickler (m/w/d) für .NET/WCF
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die restlichen Features, wie z.B. die unabhängige Ansteuerung von zwei Monitoren mit nur einer Karte (DualHead), entsprechen Matrox' schon erhältlichen G400 Grafikkarten, die dank ihrer hohen 2D- und 3D-Leistung der Konkurrenz aus Voodoo3 und TNT2 Ultra kaum nachstehen.

Die von der Marvel G400-TV aufgenommenen MJPEG-Filme werden mit maximal 704 x 576 Punkten bei 25 Bildern/Sekunde von einer externen Quelle oder dem integrierten TV-Tuner aufgenommen, was Fernsehqualität (PAL-Norm) entspricht. Die Hardware übernimmt dabei die komplette Kompression- und Dekompression, sodass auch langsamere PCs noch für Videoschnitt eingesetzt werden können.

Die aufgenommenen Videos können mithilfe der beigelegten LSX-MPEG2-Transcoder Software ins MPEG1- oder MPEG2-Format konvertiert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Matrox' All-in-One Karte wird mit einem umfassenden Software-Bundle ausgeliefert: Avid Cinema (Videoschnitt), Ulead Foto Express (Bildbearbeitung), Matrox Software-DVD-Player, den schon erwähnten LSX-MPEG2-Transcoder und die Spielevollversion Wild Metal Country.

Die Marvel G400-TV wird voraussichtlich ab Oktober/November 1999 für 799,- DM in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /