Abo
  • Services:

ELSA liefert Router für drahtlose Netzanbindung

Artikel veröffentlicht am ,

Lancom Wireless v. ELSA
Lancom Wireless v. ELSA
In diesen Tagen liefert ELSA erstmals den Router Lancom Wireless aus, der per Funk PCs mit dem Internet und anderen Netzwerken verbindet.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Lancom-Wireless-User können Anwendungen mit einer Datenrate bis zu 2 Mbit/s auf eine Entfernung von 300 Meter in freiem Gelände oder von 30 Metern innerhalb von Gebäuden betreiben. Die Unterstützung des IEEE 802.11-Standards garantiert darüber hinaus die Kompatibilität zu Geräten anderer Hersteller.

Ralf Koenzen, Geschäftsbereichsleiter Kommunikationssysteme von ELSA, sieht die Vorteile der drahtlosen Kommunikation so: "Bislang waren Netzwerke ausschließlich durch teure und häufig hinderliche Kabelverbindungen gekennzeichnet. Dank Lancom Wireless sind selbst Wände und Decken fortan für den Datenaustausch kein Hindernis mehr. Aufgrund der attraktiven Preisgestaltung ist diese Technik für private Anwender ebenso wie für kleinere Firmen erstmals bezahlbar. Der Trend zu flexiblen Arbeitsumgebungen und -gruppen gewinnt durch Wireless-Router entscheidend an Dynamik."

Das System basiert auf einer gemeinsam mit Siemens (Schweiz) entwickelten Funk-Technologie, die in Produkten beider Hersteller zum Einsatz kommt. Während Lancom Wireless für den Anschluß an bereits bestehende Netzwerke vorgesehen ist, bietet Siemens mit I-Gate eine Lösung an, um von drahtlos vernetzten Rechnern über einen ISDN-Router ins Internet zu gelangen.

In Deutschland ist Lancom Wireless im Fachhandel als LAN-Variante für 1.398,- DM und als ISDN-LAN-Version für 1.698,- DM erhältlich. Die Garantiezeit der Lancom-Wireless-Basis-Stationen beträgt 6 Jahre. Die Funknetzwerkkarten für den PC "ELSA Airlancer" kosten als PC-Card für die Ausstattung von Notebooks 498,- DM und als ISA-Karte für Desktop-PCs 598,- DM. Dabei kommt die ISA-Version mit einer Adapterkarte, die eine normale PC-Card aufnimmt, so das diese Version auch wahlweise für Notebooks verwendet werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  4. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)

Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /