Abo
  • Services:

Window Blinds 1.0 - Windows-Design im Eigenbau

Artikel veröffentlicht am ,

Window Blinds 1.0 fertig
Window Blinds 1.0 fertig
Seit heute bietet die Firma Stardock mit Window Blinds 1.0 die fertige Version ihres Tools an, mit dem sich die Windows Benutzeroberfläche weitestgehend nach den eigenen Wünschen gestalten lässt. Im Gegensatz zu den vorherigen Beta-Versionen ist Window Blinds 1.0 nun Teil des Object Desktop von Stardock.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Wen die immer gleich aussehenden Windows-Fenster langweilen, der kann diese mit Window Blinds nun selbst gestalten oder eines der zahlreichen Themes auswählen, die Windows beispielsweise ein MacOS-ähnliches Aussehen verpassen. Dabei lassen sich im einzelnen Title Bars, Buttons und Toolbars anpassen.

Window Blinds läuft unter Windows 95, Windows 98, Windows NT 4.0 sowie den aktuellen Release Candidates von Windows 2000. Eine kostenlose und zeitlich beschränkte Testversion steht zum Download bereit, die Registrierung kostet 19,95 US-Dollar.

Für 49,95 US-Dollar erhält man das gesamte Object Desktop Softwarepaket, das den Desktop neben den optischen Spielereien um etliche Funktionen erweitert, die man eigentlich nur von anderen Betriebsystemen gewohnt ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /