Abo
  • Services:

Wild Tangent bringt DirectX ins WWW

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich bis jetzt immer geärgert hat, dass Webbrowser sich immer noch schwer tun, selbst auf schnellen Rechnern interaktive Webseiten in ansprechender Qualität und Geschwindigkeit darzustellen, sollte einen Blick auf Wild Tangents nun fertig gestellten Web Driver für Windows 95/98 werfen.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Bereits im Juni hatte die Redmonder Firma Wild Tangent, geleitet von einem ehemaligen Microsoft DirectX Entwickler, eine erste Beta des Web Drivers freigegeben. Damals wurde schon recht anschaulich demonstriert, wie mit einem kleinen Internet Explorer Plug-in direkt auf Micosofts DirectX API zugegriffen werden kann, um interaktive Inhalte mit 2D, 3D Grafik und Sound in Webseiten zu integrieren.

Um die zu übertragenen Daten möglichst klein zu halten, werden die Daten komprimiert und vom Web Driver automatisch entpackt und anschließend verarbeitet. Die Möglichkeiten reichen vom interaktiven Werbebanner bis zum kompletten Spiel, was Wild Tangent mit einigen zwischen 30 KByte und 1,5 MByte großen Demos belegt.

Web-Entwickler, die interaktive Webseiten oder Online Spiele anbieten wollen, können dabei auf bestehende JavaScript, Java, J++ Visual Basic, VBScript, C und C++ Kenntnisse zurückgreifen.

Die in den Beta-Versionen noch recht auffälligen Darstellungsprobleme hat Wild Tangent mit dem Web Driver 1.0 gelöst. Verbessert wurde auch die Browser Unterstützung, denn neben dem Internet Explorer 4.0 und höher wird nun auch Netscapes Navigator, ebenfalls ab Version 4.0, unterstützt. Voraussetzung für ein reibungsloses Funktionieren ist jedoch ein Pentium II oder schnellerer Prozessor, eine 3D-fähige Grafikkarte mit aktuellen Treibern und ein bereits installiertes DirectX ab Version 6.0.

Der aktuelle Web Driver (100 KByte) findet sich zum Download im Internet und belegt nach der Installation gerade einmal 300 KByte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /