Abo
  • Services:

PC-Hardware wird knapp - Spot-Markt leergefegt

Artikel veröffentlicht am ,

War es Anfang der Woche lediglich schwierig, Speicherbausteine zu bekommen, scheint die Branche nun wie leergefegt zu sein - so ist es im Großhandel im Moment kaum mehr möglich, Mainboards in ausreichenden Stückzahlen zu beziehen und auch Prozessoren werden offenbar knapp.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Die Lieferschwierigkeiten von Intels BX-Chipsätzen spielt bei der Mainboard-Knappheit allerdings nur eine untergeordnete Rolle. Gravierender ist die Tatsache, dass viele große Mainboard-Hersteller ihre Produktionsstätten im kürzlich von schweren Erdbeben erschütterten Taiwan haben. Derzeit liegen kaum gesicherte Informationen vor, in wieweit sich die Naturkatastrophe auf die Herstellung auswirken wird, doch offenbar geht die hiesige Branche lieber auf Nummer sicher.

Deutsche Mainboard-Distributoren scheinen ihre Ware zurückzuhalten oder nur in Verbindung mit anderen Komponenten zu verkaufen und einige Händler starten nun Hamsterkäufe, da sie aus Kostengründen nur wenig Ware auf Lager haben und nun befürchten, die Nachfrage nicht mehr befriedigen zu können.

In den nächsten Tagen dürfte es demnach kaum noch möglich sein, Einzellomponenten zu kaufen, da viele Distributoren und Händler diese für Komplettsysteme bereithalten werden, um nicht auf der restlichen Ware sitzen zu bleiben. Ob sich die Situation kurzfristig wieder beruhigt oder die Verknappung länger anhält, ist derzeit noch nicht abzuschätzen.

Auf jeden Fall ist in den nächsten Wochen kaum mit sonderlich günstigen PC-Angeboten zu rechnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /