Abo
  • Services:

eBay versteigert Rembrandt ab 29 Millionen DM

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Versteigerung eines echten Rembrandt-Gemäldes will die Internet-Auktionsfirmen eBay das Geschäft der Traditionsauktionshäuser wie Christies und Sothebys angreifen, so das Unternehmen in einer Pressemittelung. Den Anfang macht die eBay Deutschland alando.de AG in Berlin, die für ein Mindestgebot von 29 Millionen DM erstmals in Deutschland einen Rembrandt online unter den Hammer bringen wird.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Das Ölgemälde mit dem Titel "Die Beschneidung Christi" stammte aus dem Besitz des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien.

Während der "Kunstwoche" auf eBay (24.09 - 1.10.99) werden außerdem zahlreiche weitere Meisterwerke namhafter Künstler online versteigert. Für Kenner: Im Angebot sind Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, Christian Rolfs, Irma Hünerfauth, Werner Hügel, Otto Dill, Hans von Fabre du Faur, Max Fiesler, Friedrich Mook, Willy Moralt, Karl Luckhart, Albert Weisgerber, Franz Heckendorf, Hugo Buchwald, Werner Richter, Hans Gablre, Anton Huber, Hermann Schreiber, Emmy Adam, Georg Papperitz, Claus Friedrich Bergen, Hans Thoma, Jacob Philipp, Ludwig Heupel, Hermann Neuhaus und weiteren Künstlern.

eBay-Sprecher Alexander Samwer erklärt zur jüngsten Entwicklung von eBay: "Was als Flohmarkt für jedermann begann, ist mittlerweile die größte Handelsplattform für beinahe jede Art von Ware geworden. Das Spektrum auf eBay reicht von der alten Schallplatte über einzigartige Sammlerstücke bis hin zu kompletten Büroeinrichtungen und Industrieanlagen. Da ist es nur konsequent, wenn wir jetzt auch den traditionellen Kunstmarkt aufrollen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 35,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /