Abo
  • Services:

Rainer Wiedmann ist neuer dmmv-Präsident

Artikel veröffentlicht am ,

Rainer Wiedmann ist neuer Präsident des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv). Die Mitglieder des dmmv wählten den Mitbegründer und Geschäftsführer der Münchner Agentur "die argonauten" auf der 6. Mitgliederversammlung am 22. September in Düsseldorf zu ihrem neuen Vorstand. Ihm zur Seite stehen Alexander Felsenberg und Dr. Florian Korff als Vizepräsidenten, die sich wieder zur Wahl gestellt hatten und in ihren Positionen mit großer Mehrheit bestätigt wurden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Rainer Wiedmann setzte sich in zwei Wahlgängen gegen Martin Feldmann (Feldmann Media Group, Nürnberg) und Thomas Spar (Popnet, Hamburg) durch. Er tritt die Nachfolge von Paulus Neef (Pixelpark GmbH, Hamburg) an, der seit der Gründung vier Jahre lang an der Spitze des dmmv stand und nicht wieder kandidierte.

Wiedmann dankte Neef für seinen Einsatz bei der beispiellosen Entwicklung des dmmv und betonte, dass er großen Wert auf die Kontinuität lege: "Wir wollen das vom scheidenden Präsidium Erreichte nutzen und ausbauen." Zusätzlich möchte Wiedmann den dmmv in den nächsten Jahren stärker auch für andere Branchen öffnen, vor allem in den Bereichen IT/Computer und Consulting Firmen. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Vertretung der Interessen mittelständischer Unternehmen, insbesondere bezüglich Qualitäts-Management, Ausbildung und internationalem Exchange sein.

Das Wachstum von Umsatz und Mitgliederzahl (derzeit 860) liegt bei etwa 30 Prozent im Jahr. Damit ist der dmmv die größte Interessenvertretung der Multimedia-Industrie in Europa und dabei auch noch der größte Verband für Internet-Provider in Deutschland.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /