Abo
  • Services:

Bringen neue Messen CeBIT Home in Bedrängnis?

Artikel veröffentlicht am ,

Während die CeBIT Home noch um Akzeptanz bei Ausstellern und Publikum kämpft, könnte die Planung von zwei neuen Fachmessen schon bald das endgültige Aus für den CeBIT- Ableger bedeuten, berichtet die IT-Zeitschrift ComputerPartner.

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Dem Artikel zufolge planen die Veranstalter der Internationalen Funkausstellung bereits Ende August 2000 in Berlin eine weitere Consumer-Messe. Die Messe Berlin hält sich zu den Plänen einer "IFA Home" oder einer jährlichen "IFA" derzeit noch bedeckt: "Wir wollen eine Messe etablieren, die den immer schneller werdenden Produktzyklen der Industrie Rechnung trägt", ist der einzige Kommentar von Pressesprecher Michael Hofer. Dennoch will man schon im Oktober mit dem Konzept an die Öffentlichkeit gehen.

Darüber hinaus plant die Messe Düsseldorf GmbH laut ComputerPartner erstmals eine Veranstaltung für die Computer- Spiele-Industrie. Die "Interactive Games Expo" (Igex) soll vom 23. bis 27. August 2000 stattfinden. Mit der neuen Spiele-Messe könnte ein langgehegter Wunsch der Industrie nach einer eigenständigen deutschen Messe für PC- und Videokonsolen-Entertainment Realität werden.

Die neue Einrichtung solle sich an den Bedürfnissen des Fachpublikums ausrichten und Kommunikationstreffpunkt für Spieleentwickler sein, so Michael Gohlke, Projektreferent bei der Messe Düsseldorf GmbH.

Die Deutsche Messe AG in Hannover, Ausrichter der "CeBIT Home", die aufgrund der am Stammort Hannover stattfindenden "Expo 2000" auf Leipzig ausweichen musste, gibt sich dennoch zuversichtlich: "Die 'CeBIT Home 2000 findet unumstößlich statt. Und wir sind der festen Überzeugung, dass sie gut läuft"', so Unternehmenssprecher Ulrich Koch.

Angesprochen auf die Planungen der Messe Berlin äußert sich Koch aber sehr kritisch: "Hinter dieser Aktion stehen noch sehr große Fragezeichen. Wir finden es jedoch verwunderlich, dass die Messe in Berlin ausgerechnet im gleichen Zeitraum stattfinden soll, in dem wir eine Veranstaltung aufziehen wollen. Schließlich war die 'CeBIT Home' von Anfang an im Wechsel mit der 'IFA' geplant".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. ab 99,98€
  3. ab 399€
  4. bei Alternate bestellen

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /