Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest : Starsiege - 3D-Action für Mech-Fans

Anzeige

Starsiege von Sierra
Starsiege von Sierra
Mit Starsiege veröffentlicht Sierra nach Earthsiege I & II und Missionforce: Cyberstorm ein weiteres Spiel, das im 1995 erfundenen Earthsiege-Szenario angesiedelt ist.

Die Story: Nachdem in Earthsiege die Menschheit in letzter Minute das Heer von Cybrid-Kriegern besiegen und so den drohenden Untergang vermeiden konnte, vergingen Jahrzehnte, in denen diese Schlachten immer mehr in Vergessenheit gerieten. Der unsterbliche Imperator Salomon Petresun hat die Zeit genutzt, um auf der Erde eine Militärdiktatur zu errichten, durch die sämtliche anderen Kolonien unterjocht werden. Auf dem Mars bildet sich die erste Front von Rebellen und sagt dem Imperator den Kampf an. Inmitten dieser Gefechte tauchen plötzlich die totgeglaubten Cybriden wieder auf und stellen eine zusätzliche Bedrohung dar. Der Spieler hat nun die Möglichkeit, sich als Rebellenpilot an die Spitze des Widerstandes vorzuarbeiten, oder aber als Cybrid die Menschheit auszulöschen.


Herc vor Gebäuden

Nachdem man im gelungenen Tutorial und dem Training bei deutscher Sprachausgabe gefolgt ist und die wichtigsten Bedienfunktionen des Programms und der Hercs kennengelernt hat, kann man sich der ersten von insgesamt 45 Missionen widmen. Es stehen insgesamt über 30 verschiedene Kampfroboter (Hercs) und Panzer zur Auswahl, die sich aufgrund ihrer Größe, Bewaffnung, Panzerung und Geschwindigkeit unterscheiden.

Schon früh fällt auf, dass in Starsiege die Action klar im Vordergrund steht. Strategieelemente sind zwar vorhanden, wenn man etwa die begleitenden Flügelmänner aus einer Vielzahl von NPCs auswählt, die unterschiedliche Charaktereigenschaften besitzen und im Kampf bestimmte Verhaltensmuster an den Tag legen. In der Herc-Werkstatt können zudem in eingeschränktem Maße Umbauten an den Fahrzeugen vorgenommen werden. Letztendlich spielen diese Entscheidungen in den Missionen aber eher eine untergeordnete Rolle und die schnelle Reaktion und Feuerkraft des Spielers entscheiden über Sieg und Niederlage.

Herc-Gruppe beim Angriff
Herc-Gruppe beim Angriff
Wenn die Aufgaben in den Missionen auch unterschiedlich sein mögen, so gleichen sie sich in der Ausführung doch sehr. Hier wünscht man sich von Zeit zu Zeit ein wenig mehr Abwechslung. Grafisch ist das Spiel sehr ansprechend gestaltet, kann aber der momentanen Referenz im Robotergenre, Microprose' Mechwarrior 3, nicht das Wasser reichen.

Die Mehrspieleroption bietet erfreulicherweise nicht nur die hinlänglich bekannten Deathmatches, sondern auch die Möglichkeit, im Team oder gegeneinander Aufträge zu erfüllen.

Fazit:
Starsiege ist eine solide, eher actionlastige Simulation, die Fans des Genres durchaus zufrieden stellen dürfte. Allerdings gelingt es Sierra leider nicht, sich durch Innovationen jedweder Art von der in großem Umfang vorhandenen Konkurrenz abzugrenzen. Somit ist Starsiege nur ein guter Titel unter vielen ebenbürtigen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    neocron | 13:37

  2. Re: @Timeline: wie wäre es endlich mal mit einer...

    otraupe | 13:37

  3. Sony Vaio P Serie bleibt also für immer ohne...

    cyberdynesystems | 13:36

  4. Re: Gute Leistung bei wenig Arbeitsspeicher

    Lemo | 13:36

  5. Re: Braucht die Welt nicht...

    Lemo | 13:35


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel