Abo
  • Services:
Anzeige

TV-Einsteckkarten für den PC im Test bei Video

Anzeige

Wer sich für den Kauf einer TV-Einsteckkarte für den PC interessiert, sollte sich vorher darüber im Klaren sein, für welche Anwendungsbereiche das Zusatzmodul benötigt wird, schreibt die renommierte Fachzeitschrift Video.

Aktuelle Modelle holen nicht nur Fernsehprogramme auf den Computer-Monitor, sondern bieten auch noch eine Reihe unterschiedlicher Zusatzfunktionen. So ersetzen manche TV- Karten eine komplette Multimedia-Grafikkarte, ein anderes Modell wird mit einer kompletten Video-Schnitt-Software ausgeliefert, und ein weiteres Produkt ist mit einem integrierten Dolby-Surround-Decoder ausgestattet.

Für welche Lösung letztlich auch die Entscheidung fällt: Der Test der Zeitschrift video in ihrer am Mittwoch erscheinenden Ausgabe zeigt anhand von vier neueren TV- Karten, dass der Käufer eine gute bis sehr gute Qualität erwarten können.

Die Bild- und Tonqualität hängt nach den Ergebnissen des "video"-Tests mehr von den eingesetzten PC- Komponenten (Monitor, Soundkarte, Lautsprecher) als von der Karte selbst ab.

Die höchste Punktzahl und die Gesamtnote "sehr gut" erreichte das Hauppauge WinTV Theater - mit einem Preis von 320 Mark zugleich die teuerste TV-Tuner-Karte im Test. Sie bietet die Möglichkeit, entsprechend codierte Filme durch Anschluss von fünf Surround-Boxen mit Raumklang wiederzugeben. Zur Ausstattung gehört ausserdem eine Fernbedienung und ein UKW-Radiotuner.

Allerdings ist die maximale Bildgröße bei der Hauppauge- Karte zu klein für hohe PC-Auflösungen. Platz zwei geht an die Studio PCTV Pro (230 Mark) von Pinnacle. Der Hersteller liefert dieses Modell mit einer Video-Schnitt-Software aus, und auch hier gehört ein UKW- Tuner mit zum Programm.

Auf den Rängen drei und vier stehen die mit einer DVD-Player- Software versehene ATI All-in- Wonder Pro 8 MB AGP (280 Mark) beziehungsweise das Modell Terra TV+PCI Stereo von Terramax (190 Mark). Letzteres hat ebenfalls ein einfaches Schnittprogramm und einen Radio- Tuner zu bieten.

Aber unabhängig davon, ob die TV-Karte zum platzsparenden Fernsehen, von einem multimedia-begeisterten Computer-Fan oder einfach nur neben der Arbeit am PC genutzt wird: Ein echtes TV-Gerät kann sie kaum ersetzen, so das Fazit von Video.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ista Deutschland GmbH, Essen
  2. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    pythoneer | 21:37

  2. Grässlich!

    Darr | 21:28

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24

  4. Re: Früher war alles besser

    Phantom | 21:24

  5. Re: Unabhängig von Bitcoin-Zahlung eine Sauerei

    logged_in | 21:22


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel