Abo
  • Services:
Anzeige

Erdbeben bringt Speicherpreise zum Explodieren

Anzeige

Kletterten die Speicherpreise in den letzten Wochen bereits um bis zu 50 Prozent, zeichnen sich nun neue Preisrekorde ab. Bedingt durch das schwere Erdbeben in Taiwan und den damit verbundenen weitflächigen Stromausfällen kam auch die Chip-Produktion zum Erliegen.

Die Folge: Zur Zeit ist es in Deutschland nahezu unmöglich, Speicherchips zu bekommen, da Taiwan einen nicht unbeträchtlichen Anteil an der Produktion der Chips hat.

Da kaum ein Händler zur Zeit bereit ist, seine Bestände zu veräußern, explodieren die Preise, obwohl kaum Bausteine gehandelt werden. Zahlte man Ende vergangener Woche für 128 MB SDRAM Marken-Module noch etwa 400,- DM netto, werden heute bereits Preise von über 600,- DM gehandelt. Die Tendenz ist kurzfristig deutlich steigend, sofern überhaupt Speicherbausteine zu bekommen sind.

Es kann sich dabei sowohl um eine kurzfristige als auch längerfristige Erscheinung handeln, da zur Zeit keine näheren Informationen aus Taiwan vorliegen.

Die meisten Großhändler werden die noch vorhandenen Speicher-Chips für Komplett-Systeme verwenden, um den Absatz der restlichen Ware nicht zu gefährden. Von den Preissteigerungen werden auch die meisten Grafikkarten betroffen sein.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Aachen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Du merkst, es ist Sommerlochzeit, wenn

    ve2000 | 06:36

  2. Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Sharra | 06:23

  3. Re: Meine Wohnung ist gerade im Bau....

    Sharra | 05:51

  4. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  5. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel