Abo
  • Services:

Erdbeben bringt Speicherpreise zum Explodieren

Artikel veröffentlicht am ,

Kletterten die Speicherpreise in den letzten Wochen bereits um bis zu 50 Prozent, zeichnen sich nun neue Preisrekorde ab. Bedingt durch das schwere Erdbeben in Taiwan und den damit verbundenen weitflächigen Stromausfällen kam auch die Chip-Produktion zum Erliegen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Weilimdorf
  2. Dataport, Hamburg

Die Folge: Zur Zeit ist es in Deutschland nahezu unmöglich, Speicherchips zu bekommen, da Taiwan einen nicht unbeträchtlichen Anteil an der Produktion der Chips hat.

Da kaum ein Händler zur Zeit bereit ist, seine Bestände zu veräußern, explodieren die Preise, obwohl kaum Bausteine gehandelt werden. Zahlte man Ende vergangener Woche für 128 MB SDRAM Marken-Module noch etwa 400,- DM netto, werden heute bereits Preise von über 600,- DM gehandelt. Die Tendenz ist kurzfristig deutlich steigend, sofern überhaupt Speicherbausteine zu bekommen sind.

Es kann sich dabei sowohl um eine kurzfristige als auch längerfristige Erscheinung handeln, da zur Zeit keine näheren Informationen aus Taiwan vorliegen.

Die meisten Großhändler werden die noch vorhandenen Speicher-Chips für Komplett-Systeme verwenden, um den Absatz der restlichen Ware nicht zu gefährden. Von den Preissteigerungen werden auch die meisten Grafikkarten betroffen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /