Abo
  • Services:

Consors: Mit dem Handy Aktien ordern

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam mit D2 Mannesmann startet der Discount Broker ConSors eine Handy-Brokerage-Lösung, mit der künftig das Abfragen von Realtime-Aktienkursen und das Ordern von Wertpapieren vom Handy aus erledigt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Auch die prompte Bestätigung der Auftragsausführung erfolgt via SMS-Meldung ebenfalls über das Handy. Die WAP- Technologie soll es möglich machen. Das Debut der Weltneuheit fand schon auf der IFA statt.

Entwickelt wurde die Brokerage-Lösung von der Xcom AG aus Langen.

WAP (Wireless Application Protocol) steht für den weltweiten Standard, der Handy-Usern die Nutzung von internetbasierten Services auf den bauartbedingt recht beschränkten Displays ermöglicht. Die Technologie WAP definiert ein Verfahren, mit dessen Hilfe Handynutzer ähnlich wie mit einem Browser im Internet "surfen" können. Die Navigation erfolgt mit einem so genannten Micro-Browser.

D2 Mannesmann gewährleistet seinerseits eine eindeutige Authentifizierung des Handies bei Benutzung. Möchte ein Kunde sein Handy für die Orderaufgabe nutzen, ist zwischen ConSors und dem Handy-Nutzer ein entsprechender Vertrag abzuschließen. In einer Datenbank wird für den jeweiligen Kunden die Nummer des Handies für seine Konto-/Depotnummer hinterlegt. Der Benutzer wählt über das WAP-Gateway einen entsprechenden http-Server mit einem Order-Router an. Dieser leitet die Order an einen nachgeschalteten Order-Server weiter. Anhand der Telefonnummer erkennt dieser durch Lesen aus der Datenbank die betroffene Konto-/Depotnummer. Danach wird die Bestätigung der Orderentgegennahme oder eine entsprechende Fehlermeldung zurückgegeben.

Geplant ist zukünftig eine Benachrichtigung per SMS und WAP bei dem Erreichen einer bestimmten Kurs-Ober oder - Untergrenze und ein allabendlicher Kontoschluss-Report, der ebenfalls per Handy verschickt werden soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,24€
  2. 599,00€ (Vergleichspreise starten ab 702,68€)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

    •  /