Abo
  • Services:

3dfx' Voodoo4 erst im nächsten Jahr?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem 3dfx-Aktionär und Mitglied des Silicon-Investor-Forums könnte sich die Markteinführung des Voodoo4-Grafikchips von 3dfx bis ins nächste Jahr verzögern. So soll Scott Sellers, Executive Vice President und Chief Technical Officer von 3dfx in einer E-Mail Folgendes geschrieben haben:

Stellenmarkt
  1. fischerwerke GmbH & Co. KG, Tumlingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

"Was wir anderen aus der Finanz-Gemeinschaft gesagt haben ist, dass es zurzeit ein signifikantes Risiko gibt, dass Napalm nicht das vierte Quartal schafft. Wir glauben, dass es immer noch eine Chance gibt, dass wir es in diesem Quartal schaffen, jeden weiteren Tag wissen wir Näheres darüber, wie wahrscheinlich es ist. Wir sollten im Laufe einer oder zwei Wochen wissen, ob es dieses Quartal etwas wird. Momentan ist es jedoch sehr ungewiss", so Sellers gegenüber Patrick Grinsell .

Darüber dürften die meisten Aktionäre nicht sonderlich glücklich sein, die von 3dfx endlich die angekündigten Innovationen sehen wollen und einen Kursrutsch ihrer Aktien befürchten, falls 3dfx das lukrative Weihnachtsgeschäft verpasst. Weiterhin 3dfx Image als einer der Technologieführer könnte darunter leiden.

Allerdings sollte man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, noch hat 3dfx nämlich etwas Zeit und es bleibt zu hoffen, dass wir noch in diesem Jahr Hardware mit 3dfx' T-Buffer-Technologie in den Händen halten können. Falls nicht, überlässt 3dfx seinem ärgsten Konkurrenten NVidia das Feld, dessen leistungsfähiger GeForce-256-Grafikprozessor Anfang nächsten Monats in ersten Grafikkarten zu finden sein wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /