Abo
  • IT-Karriere:

3dfx' Voodoo4 erst im nächsten Jahr?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem 3dfx-Aktionär und Mitglied des Silicon-Investor-Forums könnte sich die Markteinführung des Voodoo4-Grafikchips von 3dfx bis ins nächste Jahr verzögern. So soll Scott Sellers, Executive Vice President und Chief Technical Officer von 3dfx in einer E-Mail Folgendes geschrieben haben:

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. OEDIV KG, Oldenburg

"Was wir anderen aus der Finanz-Gemeinschaft gesagt haben ist, dass es zurzeit ein signifikantes Risiko gibt, dass Napalm nicht das vierte Quartal schafft. Wir glauben, dass es immer noch eine Chance gibt, dass wir es in diesem Quartal schaffen, jeden weiteren Tag wissen wir Näheres darüber, wie wahrscheinlich es ist. Wir sollten im Laufe einer oder zwei Wochen wissen, ob es dieses Quartal etwas wird. Momentan ist es jedoch sehr ungewiss", so Sellers gegenüber Patrick Grinsell .

Darüber dürften die meisten Aktionäre nicht sonderlich glücklich sein, die von 3dfx endlich die angekündigten Innovationen sehen wollen und einen Kursrutsch ihrer Aktien befürchten, falls 3dfx das lukrative Weihnachtsgeschäft verpasst. Weiterhin 3dfx Image als einer der Technologieführer könnte darunter leiden.

Allerdings sollte man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, noch hat 3dfx nämlich etwas Zeit und es bleibt zu hoffen, dass wir noch in diesem Jahr Hardware mit 3dfx' T-Buffer-Technologie in den Händen halten können. Falls nicht, überlässt 3dfx seinem ärgsten Konkurrenten NVidia das Feld, dessen leistungsfähiger GeForce-256-Grafikprozessor Anfang nächsten Monats in ersten Grafikkarten zu finden sein wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /