Abo
  • Services:

3dfx' Voodoo4 erst im nächsten Jahr?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem 3dfx-Aktionär und Mitglied des Silicon-Investor-Forums könnte sich die Markteinführung des Voodoo4-Grafikchips von 3dfx bis ins nächste Jahr verzögern. So soll Scott Sellers, Executive Vice President und Chief Technical Officer von 3dfx in einer E-Mail Folgendes geschrieben haben:

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main

"Was wir anderen aus der Finanz-Gemeinschaft gesagt haben ist, dass es zurzeit ein signifikantes Risiko gibt, dass Napalm nicht das vierte Quartal schafft. Wir glauben, dass es immer noch eine Chance gibt, dass wir es in diesem Quartal schaffen, jeden weiteren Tag wissen wir Näheres darüber, wie wahrscheinlich es ist. Wir sollten im Laufe einer oder zwei Wochen wissen, ob es dieses Quartal etwas wird. Momentan ist es jedoch sehr ungewiss", so Sellers gegenüber Patrick Grinsell .

Darüber dürften die meisten Aktionäre nicht sonderlich glücklich sein, die von 3dfx endlich die angekündigten Innovationen sehen wollen und einen Kursrutsch ihrer Aktien befürchten, falls 3dfx das lukrative Weihnachtsgeschäft verpasst. Weiterhin 3dfx Image als einer der Technologieführer könnte darunter leiden.

Allerdings sollte man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, noch hat 3dfx nämlich etwas Zeit und es bleibt zu hoffen, dass wir noch in diesem Jahr Hardware mit 3dfx' T-Buffer-Technologie in den Händen halten können. Falls nicht, überlässt 3dfx seinem ärgsten Konkurrenten NVidia das Feld, dessen leistungsfähiger GeForce-256-Grafikprozessor Anfang nächsten Monats in ersten Grafikkarten zu finden sein wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-67%) 16,49€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /