Abo
  • Services:

Kostenloses Mobile Computing für Fluggäste

Artikel veröffentlicht am ,

In Kooperation mit der Deutschen Lufthansa bietet Toshiba auf den Flughäfen Frankfurt/Main und München einen kostenlosen Service für Geschäftsreisende an. Seit Anfang September stehen den Lufthansa Gästen in den Business und Senator Lounges insgesamt 40 Toshiba Notebooks für den individuellen Einsatz zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Toshiba stellt im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts je 20 Modelle ihrer Ultra Portable Serien Portégé 7020CT und Portégé 3110CT bereit. Für Ausdrucke und Kopien vor Ort stehen zudem einige DP 1250 Multifunktionsgeräte von Toshiba zur Verfügung.

Die Fluggäste haben so die Möglichkeit, in "entspannter Atmosphäre" alle gängigen Microsoft Office Programme zu nutzen, auf das Internet zuzugreifen und Dokumente zu drucken. Dabei fallen für den Nutzer keinerlei Kosten an.

Wenn das Kooperationsangebot auf gute Resonanz bei den Lufthansa Gästen stößt, sei eine Ausweitung auf weitere deutsche Flughäfen denkbar, so Toshiba.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /