Abo
  • Services:

buecher.de übernimmt buch.ch

Artikel veröffentlicht am ,

Die buecher.de AG hat rückwirkend zum ersten Juli 1999 mit der Schneebeli AG eines der größten schweizerischen Buchhandelsgeschäfte übernommen, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Schneebeli betreibt neben dem traditionellen Buchhandelsgeschäft mit buch.ch einen der größten schweizerischen Online-Buchshops.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Bosch Rexroth, Lohr am Main

Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 3 Millionen Schweizer Franken und erwartet für das laufende Jahr ein positives Betriebsergebnis, das zum Gesamtergebnis 1999 von buecher.de beitragen soll. Der nach kurzen, intensiven Verhandlungen vereinbarte Kaufpreis liegt deutlich unter dem zuletzt erreichten Jahresumsatz der Schneebeli AG - laut buecher.de ein Beleg für die eigene, strikte Shareholder Value-Orientierung.

"Mit der Expansion ins Ausland machen wir einen weiteren wichtigen Schritt zur konsequenten Umsetzung unserer Unternehmensstrategie", so Richard K. Freiherr von Rheinbaben, Vorstandsmitglied von buecher.de. "Wir planen in den nächsten zwölf Monaten eine annähernde Verdreifachung unserer Umsätze in der Schweiz und den Ausbau der Marktführerschaft - sowohl gegenüber bereits etablierten Wettbewerbern als auch Neueinsteigern in den Schweizer Markt."

Einen besonders positiven Effekt auf Umsätze und Jahresergebnis erhofft sich buecher.de dabei vom traditionell sehr starken 4. Quartal mit dem einsetzenden Weihnachtsgeschäft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /