Abo
  • Services:

buecher.de übernimmt buch.ch

Artikel veröffentlicht am ,

Die buecher.de AG hat rückwirkend zum ersten Juli 1999 mit der Schneebeli AG eines der größten schweizerischen Buchhandelsgeschäfte übernommen, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Schneebeli betreibt neben dem traditionellen Buchhandelsgeschäft mit buch.ch einen der größten schweizerischen Online-Buchshops.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 3 Millionen Schweizer Franken und erwartet für das laufende Jahr ein positives Betriebsergebnis, das zum Gesamtergebnis 1999 von buecher.de beitragen soll. Der nach kurzen, intensiven Verhandlungen vereinbarte Kaufpreis liegt deutlich unter dem zuletzt erreichten Jahresumsatz der Schneebeli AG - laut buecher.de ein Beleg für die eigene, strikte Shareholder Value-Orientierung.

"Mit der Expansion ins Ausland machen wir einen weiteren wichtigen Schritt zur konsequenten Umsetzung unserer Unternehmensstrategie", so Richard K. Freiherr von Rheinbaben, Vorstandsmitglied von buecher.de. "Wir planen in den nächsten zwölf Monaten eine annähernde Verdreifachung unserer Umsätze in der Schweiz und den Ausbau der Marktführerschaft - sowohl gegenüber bereits etablierten Wettbewerbern als auch Neueinsteigern in den Schweizer Markt."

Einen besonders positiven Effekt auf Umsätze und Jahresergebnis erhofft sich buecher.de dabei vom traditionell sehr starken 4. Quartal mit dem einsetzenden Weihnachtsgeschäft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /