Abo
  • IT-Karriere:

Petition: Unzufriedene Kunden belagern S3

Artikel veröffentlicht am ,

Besitzer von Savage3D oder Savage4 Grafikkarten können ein Lied davon singen, was es heißt, mit instabilen und nicht sonderlich gut optimierten Treibern zu arbeiten - nun haben einige von ihnen zu einem Chor der Entrüstung angestimmt und eine Petition gestartet, um S3 ihren Unmut lautstark mitzuteilen.

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. afb Application Services AG, München

"Die Qualität der derzeitig erhältlichen Treiber für die Savage3D und Savage4 basierten Karten lässt einiges zu wünschen übrig. Nicht nur, dass die versprochenen und von S3 aufgelisteten Features fehlen, auch Inkompatibilitäten und Fehler zeigen sich auf täglicher Basis. In Anbetracht der Geschichte dieser Treiber, sehen wir wenig bis gar keinen Fortschritt und den Verlust von Features und Leistung", so die an S3 gerichtete Petition.

Die Liste der Versäumnisse, die S3 vorgeworfen werden, ist dementsprechend lang. Als erster Punkt steht der Wunsch nach einem funktionierenden OpenGL ICD für Savage3D Karten auf der Liste. Auch mit der bisherigen Unterstützung von AMD-Prozessoren sind die Kunden unzufrieden, ebenso wie mit den zwar in Pressemeldungen und auf S3s Webseite angekündigten, aber noch immer nicht unterstützten Features wie der anisotropischen Filterung, einem 24-Bit genauen Z-Buffer, einem Stencil-Buffer (Schatteneffekte) und Anti-Aliasing (Kantenglättung).

Das gravierendste Versäumnis sei laut Petition jedoch die fehlende Kundennähe, was von mangelndem Support bis hin zu dem Fakt reiche, dass die neuesten Treiber nur über Umwege und nicht direkt von S3s Webseite bezogen werden können. Die Organisatoren der Petition sind die Betreiber von meist englischsprachigen Webseiten, auf denen Fans und Besitzer von Grafikkarten mit S3 Grafikchips relevante Neuigkeiten erfahren und den Support erhalten, der ihnen von S3 bisher nicht geboten wird. Dazu zählen die Savage Daily News , GXS , Savage World , Savage HunPage (Ungarisch), Live like a Savage und die Savage News (auch in Deutsch).

S3 hat gegenüber den genannten S3 Fansites schon ein paar erste Zugeständnisse gemacht und zugegeben, dass der Kontakt zum Kunden verbessert werden soll. In Bezug auf die Treiber verweist S3 zwar auf die Grafikkartenhersteller, verspricht jedoch für die Zukunft häufigere Treiber-Updates und einen Bereich mit aktuelleren Beta-Treibern auf der S3 Website anzubieten. Zum Gerücht, dass der Support für die Savage3D Chips gänzlich eingestellt würde, äußerte man sich übrigens noch nicht.

Wer mit den Zugeständnissen nicht zufrieden ist, kann noch bis zum 27. September an der Petition teilnehmen und S3 nach dem Eintragen seiner E-Mailadresse und eines optionalen, englischen Kommentars seinen Unmut zur derzeitigen Situationen mitteilen.

Kommentar:
Für S3 kommt die Petition zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn die Marketingkampagnie des noch 1999 kommenden Savage2000 Grafikchips könnte damit durchaus an Glaubwürdigkeit verlieren. Wenn sich S3s Image als "Supportmuffel" verfestigt könnte das gerade für OEMs ein Argument sein, zweimal über die Integration von S3-Karten nachzudenken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)
  2. (u. a. mit Spiele-Angeboten)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /