Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Alle digitalen Mobilfunknetze in Deutschland

Anzeige

Das Mobilfunknetz von Viag Interkom ist Dank der Kooperation mit dem D1-Netz der Deutschen Telekom das derzeit beste Mobilfunknetz in der Bundesrepublik, schreibt die Zeitschrift Connect in einem Vergleichstest, bei dem das Magazin bundesweit die Verfügbarkeit sowie die Klangqualität beim Senden und Empfangen in allen vier digitalen deutschen Mobilfunknetzen geprüft hat.

Wie das Blatt in seiner heute erschienenen Ausgabe berichtet, bietet der Newcomer Viag Interkom unter allen Anbietern die höchste Netzabdeckung und liefert dabei gleichzeitig gute Sende- und Empfangswerte. In der Disziplin Klang und Verständlichkeit übertrifft kein anderer Anbieter den Zweitplatzierten E-Plus.

Das Netz muss allerdings in Sachen Verfügbarkeit noch weiter zu den Wettbewerbern aufholen: Während es mit E-Plus bei jedem zwölften Anrufversuch Verbindungsprobleme gab, traten solche Störungen bei D1 und Viag nur bei jedem 37. Gespräch auf. Auf Platz drei der Gesamtwertung folgt D1, das im Hinblick auf die Netzabdeckung fast genauso stark ist wie Viag Interkom, lediglich auf Position vier landet Deutschlands größter Anbieter D2 Privat.

Wie "connect" festgestellt hat, hat die Zahl der Funklöcher in Deutschland spürbar abgenommen. Von den 280 Einwahlversuchen pro Netz waren nur wenige erfolglos, und auch die Zahl der während der Gespräche abgebrochenen Verbindungen war insgesamt gering. Die meisten Probleme erlebten die drei Test-Teams, die ihre Messdaten an 25 Orten im gesamten Bundesgebiet erhoben, in der Provinz. Besonders die Netze von D2 und E-Plus wiesen in kleineren Städten und Ausflugsregionen einige Lücken auf, während die Tester mit den D1- und Viag-Handys abseits der Metropolen die besseren Karten hatten.

Das Roaming-Verfahren zwischen Viag Interkom und der Deutschen Telekom funktioniert nach den Erfahrungen der Experten einwandfrei, auch wenn das Handy an manchen Orten ständig zwischen beiden Netzen hin- und herschaltet.

Hintergrund der Zusammenarbeit ist die noch dünne Infrastruktur, mit der Viag Interkom bislang nur 65 Prozent der Bevölkerung erreicht. Das Handy wechselt daher in Gebieten, in denen der Viag-Dienst nicht mehr verfügbar ist, automatisch ins D1-Netz.

Dort funktioniert leider die Sprachverbesserungs-Technik Enhanced Fullrate Codec (EFR) nicht mehr, die E-Plus und Viag Interkom gegenüber den D-Netzen einen deutlichen Vorsprung in punkto Klang und Verständlichkeit einbringt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  2. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  3. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  4. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  5. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  6. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  7. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  8. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  9. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  10. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Knight Rider 2000

    Ovaron | 12:14

  2. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 12:09

  3. Nur Altes in neuen Kleidern?

    Oldy | 12:09

  4. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Börek | 12:09

  5. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    RipClaw | 12:08


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel