Abo
  • Services:

w&v: Verpasste Chancen im E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Viele Werbungtreibende haben Defizite im Internet, ihnen fehlt oft ein schlüssiges Konzept für die Website, das geht aus dem "Experten-Panel 2000" hervor, das von dem Kommunikationsfachblatt w&v werben und verkaufen und dem Marktforschungsinstitut infas durchgeführt wurde.

Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln

Zwar sind mindestens 88 Prozent der befragten Firmen im World Wide Web präsent, doch scheinen die meisten von ihnen damit nur einem allgemeinen Trend folgen zu wollen. Die wenigsten Unternehmen wählen das Internet bewußt und wegen einer dem neuen Medium angepassten Vermarktungskonzeption, so das Fazit der Studie.

Nur so lässt es sich erklären, dass der Großteil der Firmen das Internet noch nicht als neuartigen Verkaufskanal, sondern als bloßes Forum für allgemeine Firmenpräsentation nutzt.

Weiteres Resultat des Panels: Die Internet-Surfer gelten als interessante Zielgruppe. Aber bei genauerem Hinsehen ergibt sich, dass die Internet-Nutzer weniger als die Hälfte der potentiellen Kunden des jeweiligen Unternehmens ausmachen.

Auch das Thema Refinanzierung weist auf ein aktuelles Defizit der Online-Präsenz hin: Kaum einem der Unternehmen gelingt es, Geld mit seiner Homepage zu verdienen.

Das Experten-Panel 2000 wird in der Ausgabe 37/99 von w&v veröffentlicht, Auszüge finden sich im Internet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /