Abo
  • Services:
Anzeige

VATM fordert konsequenten Verkauf des Kabelnetzes

Anzeige

Im eingeleiteten Fusionskontrollverfahren vor der EU-Kommission auf Grund der Übernahme des britischen Mobilfunknetzbetreibers One2One durch die Deutsche Telekom AG (DTAG) erwartet der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) klare Auflagen der Kommission.

Erforderlich ist nach Auffassung des VATM-Geschäftsführers Jürgen Grützner nicht nur eine strukturelle Separierung des Mobilfunkbereiches, sondern vor allem eine konsequente Trennung der DTAG vom Breitbandkabelnetz.

Eine Übernahme von One2One durch die Deutsche Telekom AG (DTAG) habe sowohl in Deutschland als auch im europäischen Markt schwer wiegende Veränderungen der Wettbewerbsverhältnisse nicht nur im Mobilfunkmarkt zur Folge. Hier wird die DTAG nach der Fusion mit One2One inkl. aller Mehrheitsbeteiligungen über mehr als 11 Millionen Kunden verfügen, und weitere Zukäufe seien bereits angekündigt.

Zudem hätte die DTAG die Möglichkeit einheitlicher grenzüberschreitender Diensteangebote - insbesondere Kombinationen Festnetz/Mobilfunk - und entsprechender Tarifstrukturen, die ihr auch im Festnetzbereich erhebliche Vorteile verschaffen würde. "Einer europäischen Expansion, die das klare Ziel einer zusätzlichen Stärkung der Marktmacht eines ehemaligen Monopolunternehmens verfolgt, kann daher nur zugestimmt werden, wenn gleichzeitig eine verstärkte Öffnung auf dem Heimatmarkt erfolgt", so Jürgen Grützner.

Seit Jahren versuche die DTAG erfolgreich, den geforderten Verkauf des Kabelnetzes zu verzögern. Hierdurch verhindere sie den sinnvollen Ausbau des Kabels für Sprachtelefonie und Internet und somit den Wettbewerb im Ortsnetzbereich.

Gleichzeitig führt sie eine umfassende Aufrüstung ihrer Telekommunikationsinfrastruktur mit der ADSL-Technologie durch, um den Wettbewerbsvorsprung beim breitbandigen Kundenzugang zu sichern, so der VATM. Ein Ausbau des Kabelnetzes wird auch künftig weiterhin von der Telekom blockiert werden. Dies zeige sich deutlich bei den laufenden Verhandlungen im Anschluss an das abgeschlossene Bieterverfahren.

Letztlich versuche sie ihren Einfluss aber vor allem langfristig sicherzustellen, indem sie auch bei einem Verkauf des Kabelnetzes auf einer Beteiligung von 25 % plus eine Aktie besteht. Nur wenn ein vollständiger Verkauf durch Vorgaben der Kommission sichergestellt wird, kann das Kabelnetz mittelfristig eine Alternative zum bisherigen Ortsnetzzugang der DTAG werden. Nur dann gäbe es in Deutschland eine Chance, auch hier bei Daten- und Sprachübertragung zu einer deutlich besseren Wettbewerbssituation zu kommen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. dSPACE GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  2. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    plutoniumsulfat | 01:51

  5. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel