Abo
  • Services:

ADI bringt 18-Zoll LCD-Display

Artikel veröffentlicht am ,

18 Zoll Display mit Video-In
18 Zoll Display mit Video-In
Monitorhersteller ADI stellt das neue 18-Zoll-TFT-LCD-Display ADI MicroScan 9L vor, das trotz einer großen Bildschirmfläche geeignet ist, um es an die Wand zu hängen. Es entspricht dabei einem 19"-Monitor.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. BWI GmbH, Erfurt

Der 9L ist in der Lage, Bilder mit einer Auflösung von 1280 x 1024 bei 16M Farben mit Blickwinkeln von bis zu 160 Grad wiederzugeben. Durch 135 MHz Pixel Frequenz soll der 9L auch feine Details zeigen. Zusätzlich hat das Display einen Video- und einen S-Video-Eingang, der den Anschluss von Videorekordern und anderen Geräten, die TV-Signale ausgeben, ermöglicht.

Der 9L lässt sich von seiner Fußhalterung herunternehmen und, wie schon erwähnt, an die Wand hängen.

Allerdings schlagen diese Features sich in der unverbindlichen Preisempfehlung von 6.500,- DM deutlich nieder.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 31,99€
  3. (-70%) 14,99€
  4. 32,95€

Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /