Abo
  • Services:

Flash: Macromedia liefert Generator 2.0 aus

Artikel veröffentlicht am ,

Generator 2.0
Generator 2.0
Der amerikanische Softwarehersteller Macromedia hat damit begonnen, den Generator 2.0, ein Tool für die automatische Generierung von Flash-Seiten, auszuliefern.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

Das Server-basierende Paket verknüpft Web-Inhalte mit bestehenden Datenbanken. Ändert sich die Datenbasis, werden auch die zugehörigen Web-Seiten automatisch aktualisiert. So bleiben Ergebnis-Charts, Wetterkarten oder grafisch hervorgehobene Preisangaben ohne großen Aufwand immer auf dem neuesten Stand.

Der Macromedia Generator 2 bietet eine Reihe von Innovationen und Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger: Mit der Objektpalette können dynamische Objekte wie Charts oder Scroll-Listen einfach per Drag and Drop übernommen werden. Die Entwicklungsumgebung arbeitet nun auch mit Flash 4 zusammen.

Auch die Datenanbindung wurde verbessert: Zusätzlich zu einfachen Textdateien, ODBC/ JDBC, Java class APIs oder SQL-Abfragen können die Basisinformationen auch via URL übergeben werden.

Neben Flash-Filmen können auch QuickTime-Movies sowie GIFs, animierte GIFs und die Formate JPG und PNG ausgegeben werden.

Senior Vice President David Mendels zur neuen Version: "Durch die neuen Funktionen steht nun eine funktionale Lösung für E-Commerce, E-Business, Werbung und Informationsservices zur Verfügung."

Generator 2 ist sowohl für Windows NT mit Microsoft Internet Information Server 3.0 und 4.0 und Personal Web Server 4.0, als auch für Solaris mit Apache und iPlanet Web Server Enterprise Edition 4.0 erhältlich. Die Windows-Variante gibt es bereits; die Solaris-Variante wird in diesem Herbst ausgeliefert.

Der Preis für die Vollversion von Generator 2 als auch das Update steht zur Zeit noch nicht fest.

Die Generator Authoring Extensions für die Server können kostenfrei heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /