Abo
  • Services:

Linux-Verband äußert sich zu Linux-Markenrechten

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die c't vorgestern davon berichtet hatte, dass ein Hamburger Systemhaus den Namen "Linux" als Wortmarke angemeldet hatte und die deutsche Linux-Gemeinde damit verständlicherweise in Aufruhr versetzt wurde, schaltete sich nun der Linux-Verband LIVE ein, um beim Patentamt Einspruch zu erheben.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Neuherberg bei München

So lägen die Markenrechte für Linux nicht nur in den USA, sondern auch in Europa bei Linus Torvalds (Deutsche Marke 2088936 und EU Markenanmeldung 000851246). Dies erklärte der Vorsitzende des deutschen Linux-Verbandes LIVE, Achim Cloer, am Mittwoch zu Meldungen, ein Hamburger Systemhaus habe sich über seine Patentanwälte die Wortmarke "Linux" beim Deutschen Patentamt schützen lassen.

"Linus Torvalds wird die Verletzung seiner Rechte nicht dulden und mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen", betonte Cloer.

Der Münchner Patentanwalt des Linux-Verbandes, Rainer Feldkamp, der zugleich die Interessen Torvalds in Europa vertritt, erklärte ergänzend, dass die angekündigte Markenanmeldung des Hamburger Systemhauses gegenüber den bestehenden Markenrechten von Torvalds nicht haltbar sei.

"Wir werden umgehend Widerspruch gegen die neue, von Torvalds nicht autorisierte Markenanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt einlegen", kündigte Feldkamp an. "Es besteht also kein Grund zur Aufregung."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /