Abo
  • Services:
Anzeige

Personalsuche: So arbeiten Headhunter

Anzeige

In der aktuellen Konr@D-Ausgabe geben Headhunter der IT-Branche Tipps für das Erklimmen der Karriereleiter.

"Die Informationstechnologie-Branche ist überhitzt. Ein guter Mitarbeiter bekommt heute pro Woche bis zu fünf Anrufe von Headhuntern. Geeignete Kanditaten sind für Personalberater ein sehr knappes Gut", so Volker Langlitz, Seniorberater bei Baumgartner und Partner.

Headhunter gehen daher zielstrebig und direkt vor: Wenn sie einen passenden Mitarbeiter in einer Firma entdeckt haben, rufen sie ihn und unterbreiten im Laufe des Gesprächs ein konkretes Angebot. Zeigt der Angesprochene ein konkretes Interesse, wird umgehend ein Termin vereinbart.

Personalberater verzeichnen seit Jahren ein jährliches Umsatzwachstum von 10 Prozent. 1998 liessen die Unternehmen 1475 Milliarden Mark bei 1600 Personalvermittlern.

Peter Schmidt, Headhunter für Kienbaum & Partner, legt Methoden offen, wie er an gutes Personal kommt: "Wir arbeiten mit Searchern, die sich als Studenten ausgeben, in den Firmen anrufen und Rat von einer Fachkraft wollen, so kommen wir an die Spezialisten", aber Schmidt schränkt ein: "unsere Kunden sind für zwei bis drei Jahre tabu."

Lange war der Begriff Headhunter in Deutschland verpönt. Tiemo Kracht, Personalberater bei Ray & Berndtson, hingegen meint: "Ich finde den Begriff völlig okay, schließlich sind wir auf der Suche nach guten Köpfen." Er vermittelt Kandidaten ab 200 000 Mark Jahresgehalt aufwärts, 25 Prozent seiner vermittelten Köpfe verdienen sogar über 400 000 Mark jährlich.

Der größte Fehler eines Kandidaten beim Erstkontakt sei, nicht richtig zuzuhören, meint Bruno J. Weidl, Managing Partner bei Heidrick & Struggles, Mülder & Partner. Er rät: "Jeder sollte sich stets Gedanken um seine persönliche Weiterentwicklung machen - auch wenn er gerade nicht den Arbeitsplatz wechseln will." Unerfahrenheit zeige der Kandidat, wenn er fragt: 'Wie kommen Sie auf mich?', auch die Frage nach dem Verdienst solle im Erstkontakt möglichst gemieden werden.

Bei der Einschätzung von Kandidaten setzen Headhunter auf Qualitäten wie Lebenserfahrung, Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit und Kommunikationsfähigkeit.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  2. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  3. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00

  4. Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 19:58

  5. iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Chefkoch | 19:58


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel