Abo
  • Services:

Leonardo Express 1.5 für Windows angekündigt

Artikel veröffentlicht am ,

Hermstedt will mit einer neuen Version der ISDN-Software Leonardo Express einen Standard für Datenübertragung via ISDN unter Windows 95/98 und NT setzen, nachdem der Leonardo-Filetransfer dank der hohen Macintosh-Verbreitung bei Agenturen und Grafikstudios seit langem zum Standard gehört. Die Version 1.5 ermöglicht Mehrfachsitzungen, bietet Multiprotokoll-Unterstützung, eine adaptive Datenkompression und Cross-Platform-Fähigkeiten.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Leonardo Express 1.5 für Windows unterstützt Euro File Transfer, Leonardo Pro sowie Easy Transfer Protokolle und gestattet mehrere parallele ISDN-Verbindungen mit unterschiedlichen Partnern. Der Anwender kann gleichzeitig Verbindungen im Senden-, Empfangen- und Naviationsmodus betreiben und dabei auch unterschiedliche Protokolle verwenden.

Die Software verfügt über eine Windows-konforme Benutzeroberfläche mit integriertem Telefonverzeichnis. Die eingebaute Kompression bzw. Dekompression des Leonardo Pro Protokolls passt sich laut Hermstedt während einer Übertragung dynamisch an. So sollen gerade im Office-Bereich Kosten und Zeitaufwand bei der Datenübertragung drastisch verringert werden können, vorausgesetzt alle Teilnehmer setzen die gleiche Software unter Windows bzw. Macintosh ein. Leonardo Express für Windows ist voll mit Leonardo Express und Grand Central Pro auf dem Macintosh, sowie Leonardo Da Windows kompatibel.

Die Software unterstützt ISDN-Adapter von Hermstedt, CAPI-kompatible Karten anderer Hersteller sowie den neuen virtuellen CAPI-Server von Leoshare für Windows. Mit den ISDN-Adaptern von Hermstedt sind außerdem Kanalbündelung für Übertragungsraten bis zu 256 kbit/s unkomprimiert sowie die automatische Protokollerkennung bei eingehenden Anrufen möglich.

Leonardo Express 1.5 für Windows ist ab Ende Oktober erhältlich und ersetzt den Vorgänger sowie Leonardo Da Windows. Es wird im Paket der Leonardo-Karten von Hermstedt für Windows enthalten sein und als Retail-Paket von Hermstedt-Resellern sowie im eShop von Hermstedt angeboten. Der empfohlene Verkaufspreis wird bei etwa 298,- DM liegen. Ein Upgrade für Leonardo Da Windows Nutzer ist möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Mobiles Bezahlen Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
  2. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  3. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /