Abo
  • Services:

Helmut Thoma: Internet-TV wird Bezahlfernsehen

Artikel veröffentlicht am ,

Der ehemalige RTL-Boss Helmut Thoma soll für das Medienunternehmen Bertelsmann das Internet-TV entwickeln.

Stellenmarkt
  1. TDM Systems GmbH, Tübingen
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Thoma spricht in der aktuellen Konr@D-Ausgabe über seine Visionen von Internet-TV-Angeboten. Er sieht das Internet-TV nicht in Konkurrenz zum Free-TV sondern in Konkurrenz mit den Pay-TV-Sendern: "Die Pay-TV-Sender müssen sich Sorgen machen - denn Internet mit Fernsehinhalten wird das ultimative Bezahl-Fernsehen".

Ein Mix von unterschiedlichen Netzen, z.B. eine Verknüpfung von ADSL-Netzen und Telefonleitungen, könnte die notwendig schnelle Datenübertragung garantieren. Durch Verknüpfungen mit umfangreichen Bertelsmann-Lexikabeständen will Thoma differenzierte Spartenprogramme entwickeln, auf diese Weise wären z.B. ein 'Fischer- und Jägerkanal' denkbar. Mögliche Finanzmodelle seien kostenpflichtige Serviceangebote, Monatsgebühr oder E-Commerce, so Thoma.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 899€
  3. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /