• IT-Karriere:
  • Services:

Dreamcast Konsole als Verkaufserfolg in den USA

Artikel veröffentlicht am ,

Die Markteinführung der Dreamcast Konsole am 9.9.99 in Nordamerika ist laut Sega sensationell erfolgreich verlaufen. Die erste internetfähige und in Deutschland auf der IFA vorgestellte Konsole soll in mehr als 15.000 Läden in Nordamerika von den Verbrauchern förmlich aus den Regalen gerissen worden sein. Etwa 400 Läden hätten bereits um Mitternacht ihre Tore geöffnet und blickten auf lange Schlangen von interessierten Kunden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. make better GmbH, Lübeck

Bereits am ersten Verkaufstag ist die rekordverdächtige Summe von 97.904.618,09 US-Dollar eingefahren worden. Dreamcast hat damit die erfolgreichste 24-Stunden Markteinführung aller Zeiten im Entertainment Bereich in Nordamerika hingelegt, wie Sega stolz berichtet.

"Ursprünglich haben wir geplant bis zum Ende des Jahres 1 Million und bis zum 31. März 2000 1,5 Millionen Konsolen zu verkaufen. In Anbetracht der Entwicklung der Ersten 24 Stunden werden wir diese Prognose nun neu evaluieren", so Chris Gilbert, Senior Vice President of Sales von SEGA of America.

Dreamcast wird in Europa am 14. Okober 1999 eingeführt und nach den erfolgreichen Pre-Launch Aktivitäten in den europäischen Märkten und dem sensationellen Launch in Nordamerika geht SEGA of Europe von einer ebenso erfolgreichen Markteinführung aus.

Kommentar:
Zumindest in den USA scheint die Einführung der Dreamcast-Konsole erfolgreich verlaufen zu sein. Spannend dürfte das Wettrennen mit Sony werden, deren technisch beeindruckende Playstation 2 in den USA und Europa zum Weihnachtsgeschäft 2000 auf den Markt kommen soll. Auch Nintendo steht mit Dolphin schon mit der nächsten Konsolengeneration auf der Matte. Wenn Sega es nicht schafft, bis dahin weltweit genügend Marktanteile zu erringen, dürfte Dreamcast schnell zum Schlusslicht des Konsolenmarktes werden. Zumindest das Problem mit der Anzahl der verfügbaren Spieletitel scheint Sega einigermaßen erfolgreich angegangen zu haben - keine Konsole konnte bisher mit über 10 Spieletiteln zur Markteinführung glänzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /