Handspring präsentiert PDA namens Visor

Artikel veröffentlicht am ,

Visor - PDA mit PalmOS
Visor - PDA mit PalmOS
Wie bereits in der letzten Woche durchgesickert war, präsentierte Handspring mit dem Visor heute einen preiswerten PDA auf Basis des PalmOS.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Architekt (w/m/d)
    COUNT+CARE GmbH & Co. KG, Darmstadt
  2. Embedded Linux Software Engineer (m/w/d)
    QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
Detailsuche

Das Unternehmen der Palm Entwickler, Donna Dubinsky, Jeff Hawkins und Ed Colligan bietet mit dem Visor einen PalmOS kompatiblen und vor allem erweiterbaren PDA ab 149 US-Dollar. Die Deluxe Version im Lederetui kommt mit USB-Cradle und 8 MByte RAM für 249 US-Dollar.

Allen Visor-Modellen gemein ist die Möglichkeit über den "Springboard Expansion Slot" den PDA zu erweitern. Damit lassen sich den PDAs GPS- oder GSM-Funktionen hinzufügen. Zudem liefert Handspring neben der Windows-Software auch gleich Mac-Software mit. Darüberhinaus besitzen die Geräte eine Infrarot-Schnittstelle sowie eine eingebautes Mikrofon.

Als Springboard-Module liefert Handspring bisher ein Modem-Modul, ein Backup-Modul, ein 8 MByte Flash-Modul sowie das Tiger Woods PGA Tour Golf Modul, das das gleichnamige Spiel von Electronic-Arts auf den Visor bringt, ohne Speicherplatz zu verbrauchen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ab Oktober will man den Visor und Visor Deluxe, letzteren gibt es übrigens in fünf verschiedenen Farben, über die eigene Webseite vertreiben. Im November folgt dann auch der kleinste in der Reihe, der Visor Solo. Im Jahr 2000 will man die beiden größeren Versionen auch über den Fachhandel anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /