Diamond kündigt Savage2000-Grafikkarte an

Artikel veröffentlicht am ,

Diamond Multimedia kündigte mit der Viper II die erste Grafikkarte an, die auf S3s neuem Savage2000+ Grafikchip basiert.

Stellenmarkt
  1. Smart-City-Manager (w/m/d)
    Stadt Fürth, Fürth
  2. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die recht preiswerte Viper II soll dank der integrierten Transformation- und Lightning-Funktionalität, sprich Geometrie-Beschleunigung, unter OpenGL und ab DirectX 7 selbst auf nicht ganz so leistungsfähigen PCs für schnelle 3D-Grafik sorgen und auch bei der hardwarebeschleunigten DVD-Wiedergabe neue Maßstäbe setzen.

Im Vergleich zu NVidias neuestem Grafikprozessor, dem GeForce 256 , der 80.000 Polygone pro Frame berechnen und in Echtzeit darstellen kann, schafft der wesentlich preiswertere Savage2000 laut S3 immerhin noch 25.000 bei ebenfalls maximal acht Hardware-Lichtquellen, was eine mehr als akzeptable Leistung ist. Vor allem wenn man bedenkt, dass das schon recht aufwendige Spiel Quake 3 - Arena in seinen 3D-Szenen derzeit "nur" etwa 10.000 Polygone/Frame auf die Waage bringt.

Mit 32-Bit True Color Rendering, S3TC Texturkompression, 32 MByte SDRAM und Auflösungen bis 1920 x 1080 Punkten bei 32-Bit-Farbtiefe sowie einer separaten 128-bit 2D Engine bietet Diamond weitere Features, die eine hohe Grafikqualität und solide Leistung versprechen.

Per TV-Out kann der Bildschirminhalt (max. 800 x 600 Punkte) auch auf dem Fernsehschirm angezeigt werden - sowohl NTSC (US) als auch die PAL (Europa) Fernsehnormen werden dabei unterstützt.

Die Viper II soll gegen Ende Oktober '99 mit einem noch nicht genauer beschriebenen Software-Paket für 200 US-Dollar auf den Markt kommen.

Diamond plant zudem eine leistungsfähigere Version, die Viper II LE, die ebenfalls mit einem Savage 2000+ Grafikchip ausgestattet ist, allerdings mit leicht überdimensionierten 64 MB Speicher daherkommt. Sie soll noch in diesem Jahr für etwa 270,- US-Dollar auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /