Abo
  • Services:

Jedem Auto seine eigene Internet-Adresse

Artikel veröffentlicht am ,

Die "innovative Mobilität" wird sich, nach Aussagen des Mobiltelefonherstellers Nokia, künftig durch die Verknüpfung eines personifizierten Anforderungsprofils des Autofahrers mit technisch ausgereiften Lösungen - auf Hard- und Softwareseite - darstellen. Die Voraussetzung, um die Vision einer intelligenten Verknüpfung von "totaler Mobilität" und "totaler Vernetzung" im Automobil zu realisieren, sei eine Internet-Anbindung im Automobil, die die Wahl des Endgerätes sekundär werden läßt.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Nokia Smart Traffic Products geht davon aus, daß bis zum Jahr 2010 jedes Fahrzeug mit mindestens einer eigenen Internet-Adresse ausgestattet sein wird. Erste Geräte, die diese zweite Generation der Telematik unterstützen sollen, plant Nokia Ende 2001 vorzustellen.

"Wir bewegen uns in einer Welt, die zunehmend durch die Mobilität geprägt ist. Das Automobil ist Teil unseres mobilen Alltags und die Zeit, die wir darin verbringen kostbar. Eine drahtlose Vernetzung mit der Außenwelt kann uns künftig eine effizientere, produktivere und sicherere, aber auch unterhaltsamere und nicht zuletzt persönlichere Fahrt bereiten", kommentiert Kalevi Kaartinen, Vice President, Nokia Smart Traffic Products, die Entwicklung der mobilen Informationsgesellschaft.

Die mobile Kommunikation soll sich dabei nicht ausschließlich auf den Geschäftsbereich konzentrieren, sondern zunehmend Einzug in das private Umfeld nehmen. Der Trend von der Sprach- hin zur Bildkommunikation sei, so Nokia, deutlich zu erkennen.

Nokia will maßgeblich daran teilhaben, daß künftig auch im Auto mobile Kommunikations- und Informationslösungen auf innovativen Mobilfunk, Internet- und Vernetzungstechnologien basieren und Dienste und Applikationen durch die Integration und Verbindung von Fahrzeugen mit der Außenwelt angeboten werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /