Abo
  • Services:

3Com bringt Palm an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

3Com gliedert das erfolgreiche Geschäft der Palm Computing Plattform aus und stellt diese auf eigene Füße. Zum Jahresbeginn 2000 will man Palm Computing dann an die Börse bringen, um sich verstärkt auf das Stamm-Geschäft mit Netzwerklösungen konzentrieren zu können.

Stellenmarkt
  1. Hines Immobilien GmbH, Berlin
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

3Com will die Palm Computing Plattform durch Lizensierung und OEM-Verträge langfristig als führendes PDA-Betriebssystem etablieren und unterstreicht diese Zielsetzung mit dem geplanten Börsengang.

Die initiale Börseneinführung (IPO) von Palm ist für den Jahresbeginn 2000 geplant. Im Vorfeld wird auch das Palm-Management erweitert. Zwei bereits feststehende Mitglieder des neuen Board of Directors sind der ehemalige Netscape-CEO James L. Barksdale und Gordon A. Campbell, Präsident und Chairman von Techfarm.

Mit einem Umsatzanteil von 570 Millionen US-Dollar im abgelaufenen 3Com Geschäftsjahr 1999 steht Palm für rund 10 Prozent des 3Com Gesamtumsatzes, wobei sich das Geschäft mit den PDAs innerhalb von 12 Monaten mehr als verdoppelt hat. Mit über 20.000 Soft- und Hardwareentwicklern und einem weltweiten Marktanteil von etwa 68 Prozent dominiert Palm den immensen Wachstumsmarkt der stiftgesteuerten Handheld Computer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  2. 299€ inkl. Versand
  3. 75€
  4. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

    •  /