Abo
  • Services:

Shareware: Web-Eingabehilfe DropIt

Artikel veröffentlicht am ,

DropIt-Screenshot
DropIt-Screenshot
Wer oft im Web surft, Software zieht und an Preisausschreiben teilnimmt, kennt die nervige Tipperei ständig wiederkehrender Fragen nach dem Namen, der E-Mailadresse und was die wissbegierigen Sites sonst noch wissen wollen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Ein kleines Windows-Tool mit dem treffenden Namen DropIt nimmt dem Anwender jetzt einen großen Teil der Tipp-Arbeit ab.

In das kleine Fenster, das sich auch in den Systemtray neben der Uhr verschieben lässt, trägt man einmalig die wichtigsten Daten wie Namen, Anschrift, E-Mailadresse und Ähnliches ein.

Kommt man auf eine entsprechende Webseite, wählt man die passende Information in DropIt an, drückt auf eine blaue Schaltfläche und kann per Mausklick das Feld in der Webseite ausfüllen. Schade, dass der Autor nicht den einfacheren Weg über Drag-und-Drop gewählt hat, und eine zweiteilige Lösung vorgezogen hat.

Das Programm funktioniert nicht nur mit Formularfeldern auf Webseiten - ein Kopieren der Informationen in die URL-Zeile ist ebenso möglich wie die Übernahme in andere Windows-Applikationen. Das Programm arbeitet problemlos mit dem Internet Explorer und Netscape zusammen.

Gedanken hat sich der Autor auch über einen Passwortschutz gemacht - zur Vereinfachung von Electronic Shopping kann man dank Verschlüsselung auch sorglos Kreditkarteninformationen in DropIt Pro ablegen.

Download unter: http://www.spinnerbaker.com/dropit.htm .

Dateigröße 147 Kb bzw. 363 Kb (Dropit Pro)

Die Registrierung von DropIt kostet 10,- US-Dollar und entfernt den Sharewarehinweis und die 30-Tage-Testbeschränkung. DropIt Pro kostet 25,- Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 2,99€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /