Abo
  • IT-Karriere:

Suche nach Betriebsnachfolgern jetzt im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer Schätzung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) suchen in den nächsten fünf Jahren 380 000 deutsche Firmenchefs einen Nachfolger, der an ihrer Stelle weitermacht. Experten befürchten, dass dann etwa vier Millionen Arbeitsplätze zur Disposition stehen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. itsc GmbH, Hannover

Mit einem neuen Internet-Angebot "Vermittlungsbörse für Firmennachfolgen, Kooperationen und Existenzgründungen" nimmt die Bundesanstalt für Arbeit eine Internet-Börse in Betrieb, die Neugründungen unterstützt, sowie Anbieter und Interessenten für Betriebsnachfolgen zusammenbringt.

Mit diesem neuen Angebot unter dem Menü "Vermittlung" bedient die Bundesanstalt für Arbeit ein besonderes Marktsegment, weil vielen etablierten Betrieben und Unternehmen das Aus droht, da kein geeigneter Betriebsnachfolger zur Verfügung steht. Insgesamt wurden 1998 in Deutschland über 800.000 neue Unternehmen gegründet.

In der neuen Börse können Anbieter und Interessierte ihre Nachrichten selbst, ohne dass das Arbeitsamt hierbei eingreift, einstellen und verwalten. Technisch ist die Vermittlungsbörse zur Zeit noch unter der Internetadresse http://195.185.214.164/ex/ aufrufbar, in Kürze wird sie unter www.arbeitsamt.de zu erreichen sein.

Der vom Stern initiierte Existenzgründerwettbewerb StartUp 2000 ermöglicht erstmals auch Gründern die Teilnahme, die eine Firma übernehmen wollen und dafür neue Konzepte entwickelt haben.

Bei fast allen Banken und Sparkassen findet sich ein Experte für Unternehmensnachfolge. Handwerks- und Handelskammern bieten Nachfolgerbörsen an. Im Internet finden Interessenten auch unter www.chance-online.de 3 000 Adressen von Unternehmern und potenziellen Nachfolgern.

Bis zum 31. Dezember können die Existenzgründer ihre Unternehmenspläne bei StartUp 2000 einreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /