Abo
  • Services:

Dmmv: Qualitätssicherung bei Multimedia-Projekten

Artikel veröffentlicht am ,

Beim wissenschaftlichen Springer-Verlag (Heidelberg, Berlin) ist in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Multimedia Verband (dmmv) e.V. ein Buch zum Thema Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement bei Multimedia-Produktionen erschienen. Das Werk bildet eine der ersten international zusammenhängenden Abhandlungen zu dieser in Zukunft wichtigen Herausforderung für Multimedia-Produzenten. Herausgeber und Co-Autor des Buches ist Oliver Merx, Initiator des "Forums Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement" im dmmv. Als weitere Autoren zeichnen über 20 Experten namhafter Unternehmen und führender Institutionen der Neuen Medien verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Bedeutung der Qualität von Multimedia-Anwendungen wird zunehmend wichtiger - nicht nur im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit für den Enduser. Vielmehr dürfen sich die klassischen Multimedia-Agenturen in Anbetracht des zunehmenden Wettbewerbs durch IT-Dienstleister und Beratungs-Unternehmen nicht auf ihrer Kreativität ausruhen, so der dmmv.

"Mit diesem Buch ist es uns gelungen, erstmals die seit Jahren immer wieder aufkommende Frage der Qualitätssicherung bei Multimedia-Projekten systematisch zu thematisieren und konkrete Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Die Herausforderung lag darin, die zahlreichen unterschiedlichen Ansätze zur Qualitätssicherung zu sammeln, zu strukturieren und schließlich in konkrete Handlungsvorschläge umzuwandeln", betont Alexander Felsenberg, Geschäftsführer und Vizepräsident des dmmv.

"Neben den rein technischen Themen sind Aspekte wie Kundenorientierung, Service und Unternehmensorganisation Aufgaben, die heute mindestens ebenso für den Erfolg in der Multimedia-Branche entscheiden. Der dmmv legt grossen Wert darauf, dass die Qualitätssicherung von Multimedia-Projekten auch diese nicht-technischen Themen umfasst", fügt Felsenberg hinzu.

Das mit Unterstützung von vier Arbeitskreisen des dmmv erstellte Buch soll in 25 Kapiteln konkrete Antworten auf Fragen geben, die sowohl für Multimedia-Dienstleister als auch für deren Kunden von Bedeutung sind. Das Inhaltsverzeichnis des Buches ("Qualitätssicherung bei Multimedia-Projekten", ISBN: 3-540-65409-7, Preis: 89,- DM) findet sich zur Einsicht im Internet.

Einen Einblick in bereits begonnene und geplante Aktivitäten des dmmv sollen Interessierte auf der Komm vom 22-25. September in Düsseldorf bekommen. Dort führt der dmmv am 23.09. ein eigenes Panel zum Thema "Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung" sowie ein Treffen des Forums durch.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /