Abo
  • Services:

Hessen startet "Bildungsinitiative Networking"

Artikel veröffentlicht am ,

Das Hessische Kultusministerium und Netzwerkspezialist Cisco Systems www.cisco.de starten eine Bildungsinitiative http://www.bildungsinitiative-networking.de zur kurzfristigen Realisierung und nachhaltigen Wirkung eines zertifizierten Ausbildungsangebotes "Technische/r Netzwerk-Assistent/in TNA/CCNA".

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Bereits mit dem neuen Schuljahr 1999/2000 wird an zehn hessischen Modellschulen in Wiesbaden, Baunatal, Frankfurt, Gießen, Weilburg, Taunusstein und Wetzlar erstmals die Möglichkeit bestehen, diese Ausbildung zu absolvieren. Je nach Schultyp erfolgt eine ein- oder zweijährige Ausbildungszeit. An dem Programm sind allgemeinbildende Schulen, Fachschulen, Fachoberschulen und das Hessenkolleg beteiligt. Die Schülerinnen und Schüler werden in multimedialen computerbasierten Trainingslektionen ausgebildet. Regelmäßige Überprüfungen der Lernfortschritte und Praxisübungen gehören ebenfalls zum Unterricht.

Cisco Systems, der weltweit größte Anbieter von Netzwerktechnik, unterstützt die Ausstattung der Networking-Labore, damit die Schülerinnen und Schüler Aufbau, Wartung und Management von Computernetzwerken in Theorie und Praxis lernen und trainieren können. Darüber hinaus stellt Cisco ein anerkanntes multimediales Ausbildungsprogramm zur Verfügung, das unter den Aspekten curricularer Bildungsvorgaben und technischer DIN-Normen in deutscher Sprache überarbeitet wurde.

Das Hessische Kultusministerium http://www.bildung.hessen.de wird das neue Angebot sukzessive auf weitere Bildungseinrichtungen ausweiten, um hessischen Schülerinnen und Schülern zum einen Schlüsselqualifikationen im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zu vermitteln, und ihnen zum anderen nachhaltige Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts IDC wird der Arbeitsmarkt in Deutschland dem exponentiell wachsenden Bedarf an IT-Spezialisten in den nächsten Jahren nicht gewachsen sein. Bis zum Jahr 2002 werden in Deutschland 190.000 Netzwerkspezialisten fehlen. Der Bedarf an Personal, das Netzwerke entwickeln, aufbauen und verwalten kann, wird in dieser Zeit um 34 Prozent steigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 15,49€
  4. 53,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /