• IT-Karriere:
  • Services:

American Express: Karte mit Online-Shopping-Chip

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kreditkartenunternehmen American Express hat jetzt eine spezielle Version der schon länger erhältlichen Einsteigerkarte Blue Card mit einem speziellen Chip für Online-Shopping Anwendungen herausgebracht.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Um die Sicherheits-Funktion des Chips zu nutzen, ist ein Kartenlese-Gerät erforderlich, dass in der Einführungsphase bis zum 31. Januar kostenlos abgegeben wird. Es wird an den PC angeschlossen und sorgt zusammen mit einer Software auf dem Rechner für das Auslesen und Codieren der übermittelten Daten. In den ersten sechs Monaten werden außerdem keine Sollzinsen erhoben.

Da der Händler die Blue Card explizit unterstützen muss, hat American Express ein spezielles Shopping-Portal unter der URL Blue-Website.com entworfen, wo alle angeschlossenen Händler unter einem Dach präsentiert werden. Die Karteninhaber sollen durch die Sicherheitsfunktionen vor unautorisierte Abbuchungen durch Betrüger geschützt werden.

Alfred F. Kelly, Präsident der Consumer Card Services Group sagte zur Einführung der Karte: "64 Millionen Erwachsene surfen schon jetzt im Internet und 10 Millionen kaufen regelmäßig online ein - und es ist sicher, dass sich die Konsumenten schnell an das Einkaufen im Internet gewöhnen."

"Obwohl der Teilnehmerkreis schon jetzt hoch ist, sind immer noch Millionen anderer Leute gerade erst dabei, die Möglichkeiten des Onlineshoppings und des Internets allgemein zu entdecken. Für beide Zielgruppen wurde die Blue Card entwickelt", so Kelly.

Unterstützt wird die Einführung der Blue Card von einer breit angelegten Kampagne in TV, Printmedien und natürlich Online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
    Sendmail
    Software aus der digitalen Steinzeit

    Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
    2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
    3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

      •  /