Abo
  • Services:

Bertelsmann lädt zum Internet-Zensur-Kongress

Artikel veröffentlicht am ,

Internet Content Summit 99
Internet Content Summit 99
Auf Einladung der Bertelsmann Stiftung und der INCORE (Internet Content Rating for Europe) begann gestern der Internet Content Summit in München, ein Kongress zur Selbstzensur von Online-Anbietern, unterstützt durch die Bayerische Staatskanzlei und das Bayerische Innenministerium. Mit dabei rund 300 Teilnehmer aus Politik, Internet-Wirtschaft, Medien und Nutzer-Organisationen, mit dem Ziel, eine Internatiolae Diskussion anzuregen, in welchem Maße die Internet-Industrie vor "schädigenden Inhalten" schützen kann.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Der Internet Content Summit sei dabei der erste Meilenstein der Implementierung eines internationalen, auf Selbstregulierung beruhenden Systems zum Schutz der Jugend im Internet, so das Konressprogramm.

Nach einem Jahr intensiver Arbeit in einem internationalen Expertennetzwerk will die Bertelsmann Stiftung jetzt das "Memorandum zur Selbstregulierung im Internet" vorstellen. Es enthalte praktische Empfehlungen für Regierungen, Industrie und Nutzer und soll die Entwicklung einer neuen Verantwortungskultur im Internet fördern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /