• IT-Karriere:
  • Services:

Mannesmann und Ericsson - Infotainment fürs Auto

Artikel veröffentlicht am ,

Mannesmann und Ericsson haben Pläne für eine strategische Allianz angekündigt, in der man gemeinsam integrierte Kraftfahrzeug-Kommunikations- und -Informationssysteme entwickeln und produzieren will. Für den Kraftfahrzeug-Infotainment-Markt werden hohe Wachstumsraten vorausgesagt. Allein in der Europäischen Union und den USA sollen bis zum Jahr 2003 über 10 Millionen Telefonmodule in Fahrzeuge eingebaut werden.

Stellenmarkt
  1. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

"Infotainment und Kommunikation ins Fahrzeug und vom Fahrzeug aus werden schnell wachsen. Die Partnerschaft mit Ericsson sichert uns einen maßgeblichen Anteil dieses vielversprechenden Marktes", so Günter Hauptmann, Vorstandsmitglied von Mannesmann VDO. "Sie wird unsere Position als weltweit führender Anbieter integrierter Kraftfahrzeug-Kommunikations- und -Informationssysteme stärken."

"Bei Ericsson haben wir die Vision, dass die Menschen jederzeit und an jedem Ort in der Lage sein sollten, miteinander zu kommunizieren. Um unsere Kommunikationslösungen in den Bereich des Kraftfahrzeugs einzuführen, halten wir es für wichtig, mit einem Zulieferer zusammenzuarbeiten, der die Automobilbranche kennt. Damit können wir uns auf unsere Kernkompetenz, die Kommunikation, konzentrieren", fügt Jan Ahrenbring, Vice President Marketing und Communications bei Ericsson Mobile Communications, hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /