Abo
  • Services:
Anzeige

Europäischer E-Commerce kommt in Schwung

Anzeige

Europa am Scheideweg
Europa am Scheideweg
Die internationale Beratung für Management und Technologie, Andersen Consulting , hat gestern in Paris die neue E-Commerce-Studie "eEurope Takes Off" vorgestellt, wonach sich das europäische E-Commerce-Klima im vergangenen Jahr deutlich verbessert hat.

So setze jedes dritte Unternehmen zur Beschaffung, Logistik, Finanzen und sogar Produktentwicklung mittlerweile auf den elektronischen Austausch von Waren und Werten. Im europäischen Vergleich haben deutsche Unternehmen jedoch eine zögerliche und distanzierte Haltung eingenommen, obwohl Deutschland das Potential hat, zum größten Marktplatz für E-Commerce zu werden. Während 33 Prozent der Europäer in E-Commerce einen Wettbewerbsvorteil sehen, seien in Deutschland nur 20 Prozent davon überzeugt, so die Studie.

"Aber nur wer E-Commerce als Wettbewerbsvorteil begreift und unternehmensintern ganzheitliche Veränderungen forciert, zählt auf den Märkten von morgen zu den Gewinnern", so Ralf Runau, der für E-Commerce verantwortliche Geschäftsführer von Andersen Consulting in Deutschland.

Immer mehr Menschen erhalten durch die neuen Technologien den direkten Zugang zu den Weltmärkten und können mit dem Euro weltweit Preise vergleichen. Trotz allem fühlen sich nur 6 Prozent aller deutschen Unternehmen von der globalen Konkurrenz bedroht. Mit 40 Prozent schätzen die europäischen Nachbarn das Bedrohungspotential aus dem Cyberspace als viel höher ein.

Mit dem weltweiten Aufschwung von E-Commerce und den länderübergreifenden Auswirkungen werden auch neue Wettbewerbsregeln eingeführt: Der Kunde erhält mehr Macht. Durch verbesserten Zugang zu Marktinformationen fordert der Kunde bessere, maßgeschneiderte und kostengünstigere Leistungen ein. Die Unternehmen müssen daher Allianzen gründen und out sourcen, Human-Capital und Wissen in den Vordergrund rücken und vor allem schnell reagieren.

Neben den traditionellen Hindernissen wie Regulierung und Vorschriften, sehen die europäischen Topmanager noch Managementprobleme. 85 Prozent glauben, daß es innerhalb ihres Unternehmens keine ausreichenden Kenntnisse zur erfolgreichen Umsetzung von E-Commerce gibt. 83 Prozent der europäischen Geschäftsführer bemängelten, daß es unternehmensintern nicht die entsprechende Unternehmenskultur gäbe.

Ralf Runau unterstreicht daher die Dringlichkeit, den integrierten Ansatz zur Veränderung zu wählen. "Es ist unabdingbar, Geschäftsprozesse, Mitarbeiter und die Technologie mit abgestimmtem Ziel und einer klaren Strategie in Einklang zu bringen. Nirgends ist das so wichtig wie im E-Commerce. Es geht nicht nur um neue Kanäle oder neue Kunden. Völlig neue Geschäftsmodelle entstehen, die vom Management die Fähigkeit fordern, schnell flexible Allianzen zu bilden."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    Tuxgamer12 | 12:18

  2. Re: Datentransport = Transport

    pizuzz | 12:15

  3. Austauschbare Staubfilter!!11111

    ternot | 12:11

  4. Re: Fractal Define R5

    ternot | 12:08

  5. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    ternot | 12:07


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel