Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Quest for Glory - Drachenfeuer

Anzeige

Drachenfeuer ist der fünfte Teil der Quest-for-Glory-Saga von Sierra und Yosemit Entertainment. Er ist wie seine Vorgänger ein Adventure-Rollenspiel-Mix und schließt direkt an diese an.

Die Story im Überblick: In den Teilen eins bis vier hat unser Held als Absolvent der Fernschule für Abenteurer einen eigentlich harmlosen Job in Spielberg angenommen, der darin gipfelte, dass die hiesige Baronsfamilie von sämtlichen Flüchen befreit und die Menschen fressende Hexe Baba Yaga vernichtet wurde. So wurde unser Held auch offiziell zum Helden und wie es sich für solche gehört, stürzt er sich sogleich in nächste Abenteuer. So begegnet er dem bösen Zauberer Ad Avis, wird zum Prinzen ernannt, rettet das Land vor Dämonen und bringt in einer parallelen Welt die Seelen seiner verstorbenen Widersacher und des "Dunklen Meisters" zur Ruh.


Screenshot (Klick mich)

Im aktuellen Titel "Drachenfeuer" wurde der König von Silmaria gemeuchelt und unser Held nimmt am Herrschaftsritus teil, durch den ein neuer, würdiger Nachfolger ermittelt werden soll. Nebenbei versucht ein Bösewicht den Drachen zu befreien, der in diesem Land durch einen magischen Bann ruhig gestellt wurde...

Der Held wird zu Beginn des Spiels erstellt und kann in alter Manier Dieb, Krieger, Zauberer oder Paladin sein und hat dementsprechende Fertigkeiten wie Schwimmen, Klettern oder Schlösser knacken. Wer möchte, kann auch seinen Charakter aus einem vorigen Spiel importieren. Mit wachsender Erfahrung können die Fertigkeiten verbessert oder neue erlernt werden. Die Wahl des Charakters hat vor allem Einfluss auf die Rätsel des Spiels, die natürlich ähnlich bleiben, aber auf verschiedenen Wegen gelöst werden. Zum Beispiel ist ein Zauberer unfähig, einen Stein genau auf einen Schalter zu werfen, aber dafür gibt es einen Spruch, der dieselbe Wirkung hat.


Screenshot (Klick mich)

Das Gameplay ist im Wesentlichen gleich, die Figur wird per Maus oder Tastatur durch eine 2,5D-Welt bewegt, in der die Zeit kontinuierlich, aber etwas zu schnell vergeht. So dauert ein Fußmarsch von 20 m unter Umständen ein bis zwei Minuten. Auch Kämpfe werden in Echtzeit ausgefochten, sind aber im Gegensatz zu echten Rollenspielen sehr einfach zu bewältigen: Waffe oder Spruch wählen und klicken. Die eigene Konstitution und der Zustand des Gegners können im Statusfenster abgelesen werden, was nicht ganz zu einem Rollenspiel paßt, denn woher weiß unser Held, wie stark ein Gegner ist?

Die Grafik wird als 2,5D bezeichnet, wenn Figur und Umgebung zwar 3D gerendert wurden, aber letztendlich technisch nur zweidimensional, ohne in die Tiefe zu gehen, abgebildet werden. Quest for Glory V benötigt Quicktime (wird automatisch installiert) für die Darstellung. Folglich läuft die Umgebung als Film ab, in dem die Charaktere agieren. Dabei wirken sie keineswegs aufgesetzt, aber etwas ungewöhnlich ist es schon. Durch Komprimierung und die geringe Auflösung verliert die Grafik etwas an Qualität und an Details, was sich in erster Linie bei allen Charakteren bemerkbar macht.


Screenshot (Klick mich)

Der Sound macht einen sehr guten Eindruck, die Musik ist abwechslungsreich, nicht aufdringlich und passt sich dem Geschehen an. Allerdings steht auf der Verpackung "komplett in Deutsch", was nicht ganz zutrifft, denn die Sprachausgabe ist weiterhin englisch. Dafür sind die Bilder sprechender Charaktere mit deutschen Untertiteln versehen. Das hat auch Vorteile wie die kostengünstige Umsetzung und den Erhalt von Wortspielen und motivierten Sprechern - nicht selten verliert eine Übersetzung an Qualität. Es fällt jedoch schwer, sich auf Text und Sprache gleichzeitig zu konzentrieren.

Fazit:
Sierras Quest for Glory V bietet eine solide Story, die auf vier Vorgänger aufbaut, die man aber nicht unbedingt gespielt haben muss. Rollenspielelemente sind zwar vorhanden, doch fallen sie weniger ins Gewicht, sodass man es eher als Adventure mit Kämpfen bezeichnen kann. Die Wahl einer Charakterklasse ermöglicht auch mehrmaliges Spielen, um andere Rätsel auf verschiedene Arten zu lösen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       

  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Dual SIM?

    amie | 22:55

  2. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 22:55

  3. Re: 11 Jahre Support ...

    zZz | 22:54

  4. Re: Zeitlupe nur 0,2 Sekunden?

    wachschaf | 22:54

  5. Re: Und selbst, wenn man es kann

    Dino13 | 22:51


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel