Abo
  • Services:

Iomega liefert interne ZipCD-Laufwerke und -Medien

Artikel veröffentlicht am ,

ZipCD: Internes CD-RW-Drive
ZipCD: Internes CD-RW-Drive
Iomega kündigt heute die Verfügbarkeit seines ersten CD-Rewriteable-(CD-RW-)Laufwerks ZipCD an. Mit einer Speicherkapazität von 650 MB sei das Laufwerk geeignet, Daten zu speichern, archivieren, transportieren, auszutauschen und ein Back-up durchzuführen.

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Zum Preis von voraussichtlich 479,- DM soll das interne 4 x 4 x 24-ZipCD-Laufwerk Anfang September im Einzel- und Fachhandel verfügbar sein. Vorformatierte ZipCD-Premium-CD-RW-Disks sollen im 3er-Pack ca. 49,- DM kosten, das ZipCD-Combo-Paket mit einer vorformatierten und zwei unformatierten Disks etwa 39,- DM.

"Mit einer geschätzten Absatzmenge von 12 Millionen CD-RW-Laufwerken in diesem Jahr wird der optische Speichermarkt auch weiterhin stark wachsen", so Wolfgang Schlichting, Research Manager Removable Storage, International Data Corporation. "Iomegas Expertise auf dem Gebiet der mobilen Speicherlösungen sowie die Bekanntheit der Marke Iomega macht das ZipCD zu einem ernst zu nehmendem Mitbewerber."

Beim Kauf eines ZipCD-Laufwerks ist zudem Adaptecs Brennersoftware DirectCD, der Adaptec Easy CD Creator, Avery Media Software, Iomega QuikSync und Adobe PhotoShop Limited Edition mit im Paket enthalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  2. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI
  3. Künstliche Intelligenz Vages wagen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /