Abo
  • Services:
Anzeige

Laracroftism: Phänomene das Lara-Kults

Anzeige

Eine Frau mit Qualitäten

Lara Croft, Heldin des Computer- und Videospiels Tomb Raider, bildet in ihrer Komplexität und Widersprüchlichkeit einen idealen Ausgangspunkt für Fragen zur aktuellen Beziehung zwischen Mensch und Maschine - das behaupten zumindest die Macher einer im Kunstraum München stattfindenden Veranstaltungsreihe.

Das neue Magazin LaraCroft:ism von Manuela Barth, einer in London und München lebenden Künstlerin, wird in diesem Zusammenhang vorgestellt.

Lara Croft, Archäologin und Tochter aus gutem Hause, kämpft sich in den verschiedenen Folgen des Computer- und Videospiels Tomb Raider unbeirrt zu verborgenen Schätzen und Geheimnissen durch. Gegner, die sich ihr in den Weg stellen - Tiere, Monster, Gangster - werden mit zahlreichen Waffen beseitigt. Durch ihre Popularität in Bereichen wie Werbung und Musik-Clips ist sie zur Identifikationsfigur einer Generation geworden. Lara Croft ist auch einem Publikum bekannt, das sich noch nie mit Computer- oder Videospielen beschäftigt hat.

Ihr Image oszilliert dabei zwischen kämpferischer Cyber-Heldin, Popstar und Pin-up. Ihre zahllosen Fans rezipieren sie fast schon als reale Figur, ihre Interessen und Abneigungen, ihr Familienhintergrund und ihre unbeirrte Einsamkeit sind weidlich bekannt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das macht sie zum idealen Ausgangspunkt für die Fragen, denen im Kunstraum münchen nachgegangen werden soll: Wo liegt die Grenze zwischen Realität und Fiktion bzw. gibt es diese Grenze noch? Ist Lara Croft als "tough girl" eine feministische Identifikationsfigur? Welche Möglichkeiten der interaktiven Nutzung und Erfahrung bieten digital entworfene Körper und Gender-Konzepte? Gibt es Unterschiede in der Vermarktung und Rezeption dieser Figur im deutschsprachigen bzw. anglo-amerikanischen Kulturkreis?

Besonders zum letzten Punkt wird sich der Marketing-Leiter von Eidos Interactive Deutschland, Knut-Jochen Bergel, in einer Diskussionsveranstaltung am 08. Oktober um 19.30 Uhr äußern. Titel des Abends: "Consuming Lara Croft - Phänomene des Lara-Kults".

Die Künstlerin Manuela Barth hat das Magazin LaraCroft:ism ent-wickelt, in dem die Cyber-Heldin als virtueller Entwurf vor dem Hintergrund sozio-kultureller Themen wie Mode, Film und Kosmetik präsentiert wird. So entstehen verschiedene Lesarten der Figur. Das Magazin lieferte den Anstoß für die Veranstaltungsreihe und wird in diesem Rahmen einem breiten Publikum vorgestellt.

Die Veranstaltungen werden per Video dokumentiert und können vom 03. bis zum 09. Oktober jeweils zwischen 15 und 18.00 Uhr im kunstraum münchen angeschaut werden. Begleitend zum Projekt entsteht eine Website , auf der sich die Diskussion auch nach dem 09. Oktober weiter entwickeln kann.

Die Veranstaltungsreihe läuft vom 01. bis zum 09. Oktober 1999 im Kunstraum München.

Siehe auch:
Alles über die Heldin: Lara Croft Magazin kommt.
Lara Croft bei den nächsten Olympischen Spielen?
Tomb Raider - Der Film.
Neues Lara Croft Double.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  2. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Vermeintliche Konfigurationsnachteile bei...

    Topf | 19:30

  2. Re: Über englische Seite verfügbar

    viendre | 19:28

  3. O2 = Edge

    /mecki78 | 19:27

  4. Re: woran erkennt man ein gefälschtes wlan

    hg (Golem.de) | 19:22

  5. E-Paper auf der Rückseite

    Bembelzischer | 19:22


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel