Abo
  • Services:

Server out of the Box: Neue Geräte von Cobalt

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Würfel als Server
Ein Würfel als Server
Nachdem Cobalt Networks im vergangenen Jahr mit Cube und RaQ seine ersten Internet-Server auf den Markt brachte, will das Unternehmen zur diesjährigen Systems in München eine neue Produktlinie ankündigen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. OSRAM GmbH, München

Cobalt stellt vorkonfigurierte und sofort einsetzbare Server her, die ohne weiteren Administrationsaufwand beispielsweise Email- und Web-Funktionalität zur Verfügung stellen. So ist die Cobalt Qube als Web-Server für kleinere Intranets in 15 Minuten einsatzbereit.

Für datenintensive Anwendungen bei Internet Service Providern (ISP) und Großunternehmen bietet Cobalt seine 19-Zoll-Rack-Systeme RaQ an. Wie die Qube-Server verwenden die RaQ-Produkte als Betriebssystem Red-Hat-Linux und unterstützen alle Internet-, Web- und Intranet-Dienste. Durch die Vielzahl der vorinstallierten Anwendungen und die leichte Administrierbarkeit soll auch bei den RaQ-Systemen der Cost-of-Ownership-Faktor auf ein Minimum reduziert werden. Für weitere Anwendungen sind die RaQ-Systeme auch als Caching- und Storage-Lösungen erhältlich. Die Qube-Rechner gibt es ebenfalls auch als Caching-System.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  4. 699€ statt 1.199€ im Vergleich

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /