Abo
  • Services:

E-Commerce: Harrods und Otto kooperieren

Artikel veröffentlicht am ,

Setzt auf E-Commerce
Setzt auf E-Commerce
In Zusammenarbeit mit dem Otto-Versand will das weltberühmte Londoner Kaufhaus Harrods ein E-Commerce-Angebot eröffnen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Bislang war der Internetauftritt Harrods eher eine Image-Website als eine E-Commerce Präsenz. Diesen Umstand will man mit Otto zusammen nun radikal ändern und Kunden in aller Welt beliefern. Zunächst - und das wird viele deutsche Interessenten nicht begeistern - gilt das Harrods Angebot nur in den USA. Dort arbeitet man mit Spiegal Inc. in Chicago zusammen.

Das E-Commerce Angebot soll im Vorweihnachtsgeschäft mit 200 Produkten starten. Der Launch wird begleitet mit einer massiven Direct-Mail Kampagne, in derem Verlauf an 2,5 Millionen ausgesuchter Haushalte in Nordamerika Kataloge verteilt werden, die das E-Commerce Angebot bewerben.

Ab März 2000 wird die Produktrange dann deutlich ausgeweitet. Zu diesem Zeitpunkt startet auch das Harrods Angebot in Großbritannien. Mitte 2000 sollen dann auch Order aus dem restlichen Europa und Japan angenommen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /