Abo
  • Services:

Linux unterstützt jetzt auch vier GByte RAM

Artikel veröffentlicht am ,

Die SuSE GmbH und die Siemens AG haben jetzt gemeinsam eine Linux-Erweiterung fertiggestellt, welche auf Intel-basierten Servern die Nutzung von bis zu vier GByte Speicher ermöglicht. High-End Serversysteme mit Speichern dieser Größe werden beispielsweise bei rechenintensiven Datenbankapplikationen eingesetzt, die in der Industrie Grundlage unternehmensrelevanter Anwendungen sind.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

"Linux genießt in den Unternehmen aufgrund seiner Stabilität und umfassenden Netzwerkfähigkeit bereits einen ausgezeichneten Ruf als Server-Betriebssystem. Durch Überwindung der bisherigen zwei GByte-Grenze qualifiziert sich Linux als echte Alternative für speicherintensive Anwendungen", so Roland Dyroff, Geschäftsführer der SuSE GmbH.

"Siemens beteiligt sich mit großem Engagement an der Weiterentwicklung von Linux", erklärt Peter Schumpp-Kappler, Vice-President Marketing des Siemens-Geschäftsgebiets Computer Systems. "Wie in diesem Projekt, so arbeiten wir auch bei anderen Aufgabenstellungen eng mit SuSE zusammen. Unsere Intel-basierten Primergy-Server bilden die ideale Hardwareplattform, um die erweiterte Speicherunterstützung von Linux effektiv auszunutzen. Davon profitieren besonders speicherintensive Anwendungen wie große SAP R/3-Installationen."

Die entsprechende Linux-Erweiterung ist ab sofort als "Patch" auf dem SuSE ftp-Server frei zugänglich und durch enge Zusammenarbeit mit dem Linux-Begründer Linus Torvalds auch bereits in den aktuellen Linux-Entwicklerkernel 2.3.15 eingeflossen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 31,49€

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /