Abo
  • Services:

VMware für NT - Linux im NT-Fenster

Artikel veröffentlicht am ,

Linux und Win95 unter NT
Linux und Win95 unter NT
Nach der Linuxversion folgt nun die kommerzielle Version von VMware für Windows NT und Windows 2000 - sie ermöglicht es, auf dem Desktoprechner mehr als ein Betriebsystem auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Aber nicht nur Poweruser dürften sich freuen, eröffnen sich Entwicklern mit der VMware-Technologie doch weitaus bequemere Möglichkeiten zur Applikationsentwicklung. Bringt man ein im Fenster ausgeführte Betriebssystem zum Absturz, wechselt man einfach die Task, statt den Resettaster zu bemühen. Auch andere Betriebssysteme wie Linux lassen sich zusätzlich im Fenster verwenden. So können Plattform übergreifend Entwicklungen getestet werden. Die einzelnen Umgebungen sind voneinander getrennt, als liefen sie auf unterschiedlichen Rechnern. Über Netzwerkmechanismen kann ein Datenaustausch zwischen den einzelnen virtuellen Rechner hergestellt werden.

Die zusätzlichen Betriebssystem lassen sich ohne eigene Partition installieren und ohne Neustart starten. So hat man die Möglichkeit, die neuesten Betriebsysteme zu testen, ohne bestehende Konfigurationen zu gefährden.

VMware 1.0 ist über die WebSite von VMware erhältlich und kostet per Electronic Software Distribution (ESD) bis zum 7. Oktober 199 US-Dollar, danach 299 US-Dollar. Wer das Ganze auf CD und in einer Box ordern möchte, zahlt bis zum 7. Oktober 209 US-Dollar, danach 309 US-Dollar.

Bildungseinrichtungen und Studenten zahlen bis zum 7. Oktober 75 bzw. 85 US-Dollar, danach 99 bzw. 109 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. (-56%) 10,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /