Abo
  • Services:

3dfx bringt Voodoo 3500 TV auf den Markt

Artikel veröffentlicht am ,

Voodoo 3500 TV
Voodoo 3500 TV
Einige Zeit nach der 2000er und 3000er Version bringt 3dfx nun die neue Grafikkarte Voodoo3 3500 TV auf den Markt. Die Karte kombiniert die 3D- und 2D-Grafikfunktionen mit einem Fernsehtuner und anderen Multimedia-Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Basierend auf dem Voodoo3-Chip von 3dfx unterstützt die Voodoo3 3500 TV auch MPEG 2, DVD via Software, Kabelfernsehen und hochauflösende Bildschirme. "Während die Trennlinien zwischen PC, Fernsehen, Spielplattformen und Klangsystemen immer weiter verwischen, setzt die Voodoo3 3500 TV die Maßstäbe für das ultimative Erlebnis beim Desktop-Entertainment", sagt Michael Howse, Senior Vice President für Marketing bei 3dfx Interactive.

Die Voodoo3 3500 TV ermöglicht neben dem Surfen durch die Fernsehkanäle Ausschnittvergrößerung des Fernsehbildes, Aufnahmen beliebter Fernsehprogramme und Wiedergabe in DVD-Qualität. Zudem ist der Voodoo3-Chip auf der Karte mit 183 MHz deutlich schneller getaktet als auf den vergleichsweise langsamen Voodoo3-Boards.

Außerdem unterstützt die Karte die Wiedergabe von DVD sowohl über die Schnittstelle Digital Video Port als auch über die mitgelieferte DVD-Player- Software WinDVD von Intervideo.

Die Voodoo3 3500 TV erreicht, laut 3dfx, bis zu 8 Millionen Dreiecke und 366 Megatexel pro Sekunde bei Auflösungen bis zu 2046 mal 1536 Pixel. Ausgestattet ist sie mit 16 MB Speicher und einen 350 MHz RAMDAC.

Die Voodoo3-3500-TV-AGP-Karte soll ab sofort in Europa zum empfohlenen Verkaufspreis von 569,- DM erhältlich sein. Preise und Verfügbarkeit der PCI-Version werden noch bekanntgegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /