Abo
  • Services:
Anzeige

Berlin: Flatrates schießen aus dem Boden

Anzeige

Durch eine Kooperation zwischen der Berliner Telefongesellschadt Berlikomm und dem Provider MiND werden - in naher Zukunft - Berliner und Berlinerinnen zu Flatrate-Konditionen surfen können.

Das heißt: Keine laufenen Telefongebühren mehr. Der Trick: Berlikomm bietet seinen Kunden an, zu anderen Berlikomm-Teilnehmern kostenlos zu telefonieren. Wer also die Flatrate nutzen möchte, muss sich wie MiND für Berlikomm entscheiden.

Bei Berlikomm zahlt der Hauptstädter unabhängig vom Flatrateangbot eine etwas höhere Grundgebühr als bei der Telekom.

Die Konditionen:
Tarif flatrate
"night"
flatrate
"delux"
flatrate
"day&night"
Flatrate-Zeit 22-6 Uhr 18-6 Uhr 0-24 Uhr
Preis 77 DM/
Monat
142 DM/
Monat
998 DM/
Monat

Die Anmeldegebühren:

  Normal Fix Deluxe
Anmelde-
gebühren
89 DM 150 DM 750 DM

Momentan sind aber noch Verhandlungen zwischen MiND und der BerliKomm im Gange.

Insgesamt sollen drei Flatrate-Varianten angeboten werden, die sich hauptsächlich durch die Länge der Flatrate-Zeit unterscheiden. Firmen und natürlich auch wohlhabende Privatleute können auch eine Ganztages-Flatrate, die einer Standleitung vergleichbar ist, kaufen. Dann gibts 24 Stunden Internet zum Pauschaltarif von DM 998 DM und eine feste IP.

Die Anmeldegebühren schwanken zwischen 89 DM und 750 DM. Wer sich für die teuerste Variante entscheidet, bekommt eine eigene Telefonnummer für die Einwahl und wird so nie mit einem Besetztzeichen konfrontiert.

Wann genau das Angebot startet, und wie viele Teilnehmer in einer ersten Tranche angenommen werden, dazu schweigen die Firmen sich noch aus.

Siehe auch:
Weitere Informationen zum Berlikomm-Angebot.

Berlin: Internetzugang für 2 Pfennig pro Minute.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Dataport, Hamburg
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,90€ statt 89,90€
  2. 49,99€ statt 64,90€
  3. 79,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Prinzeumel | 05:53

  2. Re: Wettbewerb begräbt das e-Auto nur noch schneller

    skeptiker2 | 05:48

  3. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    mrgenie | 05:44

  4. Kommunistische/sozialistische Planwirtschaft

    mrgenie | 05:40

  5. Preis

    DarkWildcard | 05:15


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel