Abo
  • Services:

Intel: Neue Notebook-Celerons und Preisabschläge

Artikel veröffentlicht am ,

Intel wird eine 433-MHz-Version des Mobile Celerons, die sich durch einen niedrigeren Stromverbrauch auszeichnet, herausbringen und auch die bisherigen Notebookprozessoren verbilligen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr

Der 400-MHz-Celeron-Prozessor wird im Großhandel ab Montag um ungefähr 42 Prozent billiger - von 187 Dollar auf 106 Dollar, während der 400-MHz-Pentium-II 32 Prozent billiger wird. Sein Preis sinkt von 530 Dollar auf 316 Dollar.

Die Preissenkungen sorgen für den notwenigen Platz im oberen Preissegment, das bald durch eine mobile Version den Pentium III besetzt werden soll. Dieser wird im November zunächst in einer 500-MHz-Version auf den Markt kommen. Damit dürfte auch bald das Ende des mobilen Pentium II gekommen sein.

Der neue Mobile Celeron 433 MHz wird im Großhandel ungefähr 160,- Dollar kosten.

Doch auch bei AMD tut sich einiges und so soll sich zu den jetzt schon erhältlichen Mobile K6-2 400 auch ein K6-III 380 gesellen.

Der 366-MHz Pentium II wird von 316 Dollar auf 190 Dollar oder anders ausgedrückt um ca. 40 Prozent fallen, während der 333 MHz Pentium II von 187 Dollar auf 160 Dollar (14 Prozent) fällt.

Der 366 MHz Celeron wird um 41 Prozent auf 85 Dollar verbilligt (vormals 144 Dollar) - die 333-MHz-Variante um 30 Prozent von 106 Dollar auf 74 Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /