Abo
  • Services:

HP CapShare 920: Papierdokumente mobil erfassen

Artikel veröffentlicht am ,

HP CapShare 920
HP CapShare 920
Hewlett-Packard präsentiert eine erweiterte Lösung zur mobilen Erfassung von Papierdokumenten, den HP CapShare 920 - wie sein Vorgänger HP CapShare 910 ein autarkes Gerät, das Papierdokumente mobil erfasst, speichert und diese Daten in vielfältiger Weise übermittelt.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)

Der HP CapShare 920 zielt auf professionelle Anwender, die oft unterwegs sind, viel mit Papier arbeiten und einen hohen Kommunikationsbedarf haben. Außendienstmitarbeiter, Manager, Anwälte, Richter, Bau- oder Projektleiter können mit dem neuen Modell wichtige Dokumente, Textpassagen oder auch Skizzen direkt vor Ort erfassen und sofort weitergeben. Der Flipchart-Modus erlaubt, Besprechungsnotizen direkt im Konferenzraum zu erfassen, zu speichern und weiterzugeben.

Mit dem neuen HP CapShare 920 werden Dokumente problemlos durch U-kurvenförmiges Überstreichen der gesamten Fläche erfasst. Dann fügt das Gerät die Flächen elektronisch zusammen und rekonstruiert das Dokument automatisch und verzerrungsfrei. Zwei optoelektronische Spezialsensoren messen die Bewegung, speichern die Bildinformationen und errechnen dann das Gesamtbild. Eine automatische Korrekturfunktion stellt sicher, dass ein Textdokument senkrecht ausgerichtet ist. Erfassungsfehler bis zu vier Grad werden automatisch ausgeglichen. Anwender können die elektronische Kopie am LCD-Display zusätzlich durch Vergrößerung kontrollieren. Der HP CapShare 920 verarbeitet auch Dokumente bis zur Flipchartgröße DIN A1 und Graustufenvorlagen bis zu DIN A4.

Der integrierte Speicher hat Platz für bis zu 50 Seiten DIN A4 mit 300 dpi in schwarzweiß, 150 Flipcharts DIN A1 mit 75 dpi in schwarzweiß oder 15 Grafiken mit 150 dpi und vier Bit Graustufen. Die Dokumente können sofort oder auch später auf Knopfdruck an ein Laptop, Desktop PC, HP Jornada, Nokia Communicator oder Psion 5 via Infrarot (IR) oder serielles Kabel gesendet und von dort aus per E-Mail oder E-Fax verteilt werden. Außerdem ist es möglich, das Dokument gleich auf einem IR-fähigen Drucker wie den HP LaserJet 2100 zu "kopieren".

Die im Lieferumfang enthaltene Desktop-Management-Software PagisPro für Windows 95/98 und NT legt automatisch die Dokumente ab und macht sie als Thumbnail verfügbar. Per Drag-and-Drop lassen sich die digitalisierten Papierdokumente direkt in Anwendungen wie beispielsweise E-Mail oder Textverarbeitung überführen. Zur Umwandlung in editierbare Dokumente wird die Texterkennungs-Software Text-Bridge Pro 8.0 mitgeliefert.

Seit 1. September ist das Gerät für 1.049,- DM im Fachhandel erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  4. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /