Abo
  • Services:

Berlin: Internetzugang für 2 Pfennig pro Minute

Artikel veröffentlicht am ,

Internet für die Hauptstadt
Internet für die Hauptstadt
Der Berliner Internetprovider Sireco bietet in Zusammenarbeit mit der lokalen Telefongesellschaft BerliKomm Internet-Surfern in der Hauptstadt ab sofort drei günstige Tarife an.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  2. Auria Solutions GmbH, Adelheidsdorf

Sireco nutzt damit das Angebot der BerliKomm, Ortsverbindungen zum Nulltarif zwischen BerliKomm Kunden zu führen.

Durch die Zusammenarbeit wird der kostenfreie Telefontarif mit einem attraktiven Internetangebot verbunden. Das Einstiegsangebot beinhaltet eine Freistunde im Monat und eine kostenlose E-Mail-Adresse. Jede weitere Minute online wird mit 3 Pfennig berechnet.

Im Standardtarif zahlt man eine Pauschale von 15,- DM und bekommt monatlich 30 Freistunden, 10 E-Mail-Adressen und 5 MB Webspace. Die weitere Minute kostet hier nur 2 Pfennig.

Der Vielsurfertarif offeriert 100 Freistunden im Monat, 10 E-Mail-Adressen und 5 MB Platz für die eigene Homepage für eine Pauschale von 50,- DM. Auch hier gilt: Für jede weitere Minute zahlt man 2 Pfennig.

Natürlich muss der Kunde zu Berlikomm wechseln, um dieses Angebot nutzen zu können.

Siehe auch:
Weitere Informationen zu Tarifen, Grund- und Monatsgebühren des BerliKomm Angebotes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /