Abo
  • Services:

Berlin: Internetzugang für 2 Pfennig pro Minute

Artikel veröffentlicht am ,

Internet für die Hauptstadt
Internet für die Hauptstadt
Der Berliner Internetprovider Sireco bietet in Zusammenarbeit mit der lokalen Telefongesellschaft BerliKomm Internet-Surfern in der Hauptstadt ab sofort drei günstige Tarife an.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Sireco nutzt damit das Angebot der BerliKomm, Ortsverbindungen zum Nulltarif zwischen BerliKomm Kunden zu führen.

Durch die Zusammenarbeit wird der kostenfreie Telefontarif mit einem attraktiven Internetangebot verbunden. Das Einstiegsangebot beinhaltet eine Freistunde im Monat und eine kostenlose E-Mail-Adresse. Jede weitere Minute online wird mit 3 Pfennig berechnet.

Im Standardtarif zahlt man eine Pauschale von 15,- DM und bekommt monatlich 30 Freistunden, 10 E-Mail-Adressen und 5 MB Webspace. Die weitere Minute kostet hier nur 2 Pfennig.

Der Vielsurfertarif offeriert 100 Freistunden im Monat, 10 E-Mail-Adressen und 5 MB Platz für die eigene Homepage für eine Pauschale von 50,- DM. Auch hier gilt: Für jede weitere Minute zahlt man 2 Pfennig.

Natürlich muss der Kunde zu Berlikomm wechseln, um dieses Angebot nutzen zu können.

Siehe auch:
Weitere Informationen zu Tarifen, Grund- und Monatsgebühren des BerliKomm Angebotes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  2. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  3. 299€ inkl. Versand
  4. 75€

Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /